Sébastien Deleuzes Session auf der JAX 2019

Spring Boot mit Kotlin, Kofu und Koroutinen

Redaktion JAXenter

In seiner Session (Live Coding) auf der JAX 2019 zeigt Sébastien Deleuze (Pivotal), wie man eine mit Java, Annotationen und JPA entwickelte Spring-Boot-Anwendung schrittweise in eine idiomatische Kotlin-Anwendung umwandelt, die Coroutines, WebFlux, Kofu-Konfiguration DSL (vom Spring Fu Inkubator) und R2DBC (Reactive SQL) nutzt.

Sébastien Deleuze stellt die offizielle Unterstützung für Coroutines in Spring (Framework, Boot, Data) sowie in Kofu vor. Ebenso spricht er über die Kotlin DSL, die im Spring Fu Inkubator entwickelt wurde, den er vor einigen Monaten erstellt hat. Es ermöglicht die explizite Konfiguration von Spring-Boot-Anwendungen und macht sie noch effizienter. Zudem gibt er ein Update zur Unterstützung von GraalVM Native Images in Spring-Boot-Anwendungen.

Sébastien is a Spring Framework and Reactor committer at Pivotal. He mostly works on Kotlin support across Spring portfolio, and on web and Reactive topics. He is also part of the MiXiT conference staff crew.
 
 

Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: