Spring XD 1.0 M2 jetzt mit interaktiver Shell

Judith Lungstraß

Derzeit ist mit Spring XD ein neues Big-Data-Projekt in der Mache. Das System zur Datenspeicherung, Datenverarbeitung, Echtzeitanalyse, zum Batch Processing und zum Datenexport soll die Entwicklung von Big-Data-Anwendungen erleichtern. Aktuell ist der zweite Meilenstein in Hinblick auf das erste Major Release erschienen.

Dieser führt unter anderem eine interaktive Shell ein. Hierüber kann man einfacher neue Streams und Jobs erstellen, Metriken anschauen, mit Hadoop interagieren und mehr. 

Und auch DSL-Verbesserungen gehören zum Release dazu. Ab sofort kann man nicht nur Quell- und Sink-Module nutzen, sondern auch solche, die mit einem Namen versehen wurden. Mit MQTT, RabbitMQ, Splunk und JDBC sind wiederum neue Quell- und Sink-Module hinzu gekommen.

Außerdem werden vier verschiedene Hadoop-Versionen unterstützt. Die entsprechenden Distributions-Jars kann man auswählen, indem man den XDContainer durch den Kommandozeilenbefehl –hadoopDistribution startet.

Batch Jobs können jetzt ausgeführt werden und man kann Trigger einrichten, die diese Jobs auslösen. Mit dem nächsten Release sollen für diese Jobs auch administrative Funktionen hinzu kommen.

Im Springsource-Blog finden Sie einige Code-Beispiele, welche die Nutzung der Neuerungen im zweiten Meilenstein demonstrieren. Der Download-Link für Spring XD 1.0 M2 ist hier ebenfalls zu finden.

Geschrieben von
Judith Lungstraß
Judith Lungstraß
Judith Lungstraß ist seit Anfang 2012 im Online-Team bei Software & Support Media. Neben ihrem Studium der Buchwissenschaft in Mainz konnte sie erste journalistische Erfahrungen bei einem Online-Reiseführer und einem Sportverein sammeln. Ihr Fachgebiet ist die Microsoft-Welt, von Windows über .NET bis hin zu Windows Phone.
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.