Spring-Vater Rod Johnson verlässt SpringSource

Hartmut Schlosser

Lange Zeit als Gerücht in Umlauf, nun offiziell bestätigt: SpringSource-Mitbegründer Rod Johnson verlässt VMware. Auf dem SpringSource-Blog verabschiedet sich Johnson mit den Worten, er sei stolz auf die Technologien, die er in den letzten zehn Jahren mitgestalten durfte, und auf die Community, die sich um das Spring-Framework entwickelt hat.

Johnson ist es ein Anliegen zu betonen, dass er immer Teil dieser Spring-Community bleiben und weiterhin Ideen beitragen wird. Wie ein Vater, der sein Kind aufziehe und ins Erwachsenenalter entlasse, sei er gespannt auf die neuen Wege, die Spring beschreiten werde. Neue Projekte wie Spring for Apache Hadoop, Spring Integration, Spring Data, Spring Social und Spring Mobile führen den Geist des populärsten Java-Frameworks weiter in neue Anwendungsszenarien.

Für Johnson sei es jetzt aber an der Zeit, sich neuen Herausforderungen zu stellen. Wie diese aussehen werden, lässt Johnson noch im Dunkeln.

Ten years is a long time. I’m ready for some different challenges. I’ll always be part of the Spring community, and will continue to contribute ideas. And like any parent that has helped raise a child to maturity, I am proud and excited to see the new places where Spring will go.

JAXenter verneigt sich vor einem Visionär und Innovator der Java-Community, der den Begriff „Enterprise Java“ entscheidend mitgeprägt hat.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.