Spring Roo 1.2.3 unterstützt Spring 3.2

Hartmut Schlosser

Das Spring Roo Team hat die Verfügbarkeit der Version 1.2.3 bekannt gegeben. Als wichtigste Neuerung ist Spring Roo nun auf das kürzlich erschienene Spring 3.2 eingestellt. Außerdem wurden Bugfixes durchgeführt und Aktualisierungen von Abhängigkeiten vorgenommen. Beispielsweise werden nun GWT 2.5, Primefaces 3.4 und Spring Data 1.2 unterstützt. Der Support für das JDK5 ist hingegen weggefallen. Alle Infos dazu im offiziellen Changelog.

Spring Roo ist ein „Rapid Application Development“-Framework, das bei der Entwicklung von Spring- und Java-basierten Webanwendungen unterstützt. Mit Spring Roo ist es möglich, basierend auf Entitäten Codeartefakte zu generieren, um eine Weboberfläche zum Erstellen, Lesen, Ändern und Löschen von Domänenobjekten zu bauen. Interaktionen mit der Codebasis sind über eine „Roo Shell“ möglichen, wobei die Shell intelligente Quellcodeergänzung und kontextsensitive Hilfen bereitstellt.

Spring Roo ist ein SpringSource-Projekt und steht Open Source zum Download bereit. Zur Einführung empfiehlt sich der JAXenter-Artikel: „Wird Spring Roo erwachsen?“ von Birgitta Böckeler.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.