Konferenz-Update

TIPP: Bis heute, 17. März, gibt es noch Frühbucher-Tickets für die JAX 2016

Redaktion JAXenter

Der Endspurt für die JAX 2016 hat begonnen. Und tatsächlich hat sich noch ein Highlight ergeben: Spring-Godfather Rod Johnson wird am Dienstag-Morgen die Keynote-Bühne erklimmen und das Hauptprogramm der JAX eröffnen!

TIPP: Bis zum Donnerstag, 17. März läuft noch die Early-Bird-Aktion der JAX, bei der Sie u.a. günstige Tickets erwerben können: www.jax.de/tickets

The JVM: The Enterprise And Beyond

Mit der Erfindung des Spring-Frameworks hat Rod Johnson die Java Community zweifellos bis heute maßgeblich geprägt. Nach seinem Ausstieg aus dem selbstgegründeten Unternehmen SpringSource beschäftigt sich Johnson heute aus der abgeklärten Sicht eines Investors mit der IT-Szene.

Umso spannender, wie Rod heute über die Java-Community denkt. In seiner Keynote „The JVM: The Enterprise And Beyond“ wird er unter anderem darüber reden, wie das traditionelle Enterprise-Modell langsam aber sicher von neueren Ansätzen abgelöst wird – und welche Rolle Java bzw. die JVM-Plattform in Zukunft spielen wird.

56e16a0313d949ee21f3d7cbversion5sizefullRod Johnson auf der JAX 2016:

Keynote: The JVM: The Enterprise And Beyond

Our industry is changing at a remarkable rate. The traditional „enterprise“ model is finally being swept away. The application server has finally met the end it so richly deserved. The rise of containers is having a profound effect on all layers of the stack. Even enterprises increasingly want to move from monolithic applications toward microservices, allowing greater room for experimentation with languages and infrastructure.

What’s the role of Java and the JVM in this new world? Is Java still relevant? What about Scala and other JVM languages? What are the skills that a Java developer should develop to be most effective today? Rod will give a characteristically opinionated take on these topics and discuss some of his own coding preferences.

Dienstag, April 19, 2016 – 09:00 bis 09:30

Zum Herzstück der Java-Plattform: Die Java Core Days der JAX 2016

Mehr als 220 Workshops, Sessions und Keynotes erwarten Sie in der JAX-Woche vom 18. bis 22. April in Mainz. Die Vorträge der Hauptkonferenz sind wie immer in themenspezifische Special Days untergliedert, die den Teilnehmern ermöglichen, sich zielgerichtet zu aktuellen Schlüsselthemen wie Agile, Docker, DevOps, Java Core, JavaScript und Microservices fortzubilden. Die Business Technology Days vom 18. bis 20. April und die BigDataCon vom 20. bis 21. April ergänzen das Programm der JAX durch Vorträge rund um Lean Innovation, Digital Transformation und Technologien im Big-Data-Zeitalter.

Nach dem Release von Java 8 blickt die freiberufliche Software-Beraterin Angelika Langer in ihrem Vortrag „Was wird Java 9 bringen? – Ein Ausblick auf die nächste Version von Java“ bereits in die Zukunft von Java. „Die nächste Version von Java steht bevor. Die Freigabe von Java 9 ist für den September 2016 geplant. Die Session gibt einen Ausblick auf Java 9 und seine interessantesten Features“, fasst die Java-Spezialistin zusammen. „Stream Puzzlers – Nützliches und Verblüffendes im Umgang mit Streams in Java 8“ behandelt Angelika Langer im gleichnamigen Vortrag gemeinsamen mit dem erfahrenen Berater Klaus Kreft. „Streams in Java 8: Reduce vs. Collect“ heißt es zudem in dem ergänzenden Vortrag mit Klaus Kreft.

Werner Dietl, Assistenzprofesser an der University of Waterloo, widmet sich gleich in den zwei Vorträgen „Preventing Runtime Errors at Compile Time using the Checker Framework“ und „Hands-on with the Checker Framework: Preventing Null Pointer Exceptions at Compile Time“ den Anwendungsmöglichkeiten des Checker Frameworks mit Java 8. „ Are you tired of null pointer exceptions, unintended side effects, SQL injections, and other run-time errors? A pluggable type system can guarantee the absence of many important errors. Are you a software architect who wants to implement custom checks? You want support with creating a code checker“, fasst der Spezialist für produktive Software-Entwicklung die Kernfragen seines Vortrags zusammen.

Welche Auswirkungen die rasante Verbreitung von Cloud-Technologien auf die Arbeit von Java-Entwicklern hat, zeigen Chris Bailey und Steve Poole, erfahrene Software-Entwickler und DevOps-Experten von IBM, in ihrem Vortrag „All Change! How the new Economics of Cloud will make you think differently about Java“. „It’s easy to focus on learning new technology but it’s time to take a step back and look at what the technical implications are when an application is heading to the cloud. In the world of the cloud the benefits are high but the economics (financial and technical) can be radically different“, sind sich die beiden bekannten Referenten einig. Die Vorträge der Java Core Days werden ergänzt durch die Sessions „Jigsaw – The Module Platform arrived in JDK 9“ mit Wolfgang Weigend (Oracle),HTTP/2 and Java 9“ mit Simone Bordet (Webtide), „Von Swing nach JavaFX“ mit Karsten Lentzsch (JGoodies Software) sowie „Was jeder Java-Entwickler über Strings wissen sollte“ mit Bernd Müller (Ostfalia).

Early Bird

Bei einer Anmeldung für fünf Konferenztage bis zum 17. März erhalten Teilnehmer einen Jahreszugang für den entwickler.kiosk mit mehr als 250 Magazinen, Büchern und shortcuts und profitieren von den Frühbucherpreisen: www.jax.de/tickets

Bildschirmfoto 2016-03-14 um 15.24.32

Alle weiteren Informationen zur JAX finden sich unter: www.jax.de

Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: