Spring 5.2: Die Highlights auf einen Blick

Spring 5.2 erschienen: JDK-13-Support & Integration von Kotlin-Koroutinen

Katharina Degenmann

© Shutterstock Konstanttin

Knapp ein Jahr nach dem letzten Release ist das Spring Framework in Version 5.2 in die freie Wildbahn entlassen worden. Zusätzlich zum Support für JDK 13 bringt die neue Version native Unterstützung der GraalVM-Images. Der Fokus des Releases lag unter anderem auf einer engeren Verzahnung mit Kotlin 1.3.

Die Version 5.2 des Spring Frameworks ist verfügbar, wie Jürgen Höller im Spring-Blog mitteilt. Wie dort außerdem zu lesen ist, benötigt Spring 5.2 die Installation von JDK 8 oder höher.

Spring 5.2: Das ist neu

Die neue Version des Open-Source-Frameworks hat eine ganze Reihe an neuen Supports im Gepäck. So unterstützt Spring 5.2 nun sowohl das JDK 11 als aktuelles LTS-Release (Long-Term Support) sowie das neue JDK 13. Zudem haben die Entwickler weiter am nativen Support der GraalVM-Images gearbeitet. Allerdings sind die Arbeiten hier noch nicht abgeschlossen – dies sei für Spring 5.3 geplant.

Ein besonderer Fokus lag zudem auf einer tieferen Integration mit Kotlin 1.3. So werden mit dem neuen Release auch die Kotlin Koroutinen unterstützt, aufbauend auf Spring WebFlux. Darüber hinaus bringt Spring 5.2 eine reaktive Messaging-Integration für das RSocket-Protokoll sowie ein reaktives Transaktionsmanagement für R2DBC, MongoDB und Neo4j. Die Integration des Datenspeichers erfolgt über die Module von Spring Data.

Weitere Neuerungen und Spring Boot

Spring Framework 5.2 ist ab sofort via repo.spring.io und Maven Central verfügbar. Nutzer von Spring Boot können nach Bereitstellung von Spring Boot 2.2 RC1, via start.spring.io auf Spring 5.2 zugreifen.

Alle Informationen und weitere Neuerungen zu Spring 5.2 können im Spring-Blog-Beitrag nachgelesen werden.

Geschrieben von
Katharina Degenmann
Katharina Degenmann
Katharina Degenmann hat Politikwissenschaft und Philosophie studiert. Seit Februar 2018 arbeitet sie als Redakteurin bei der Software & Support Media GmbH und ist nebenbei als freie Journalistin tätig.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: