Suche
Konzertierte Aktion

Spring Data Release Train „Gosling“ RC1 verfügbar

Michael Thomas

© Shutterstock.com/tr3gin

Projektleiter Oliver Gierke hat im Namen des Spring Data-Entwicklerteams den ersten (und voraussichtlich einzigen) Release Candidate des neuen Sammelreleases mit dem Codenamen „Gosling“ freigegeben. Das Release umfasst 121 Bugfixes und Verbesserungen sowie insgesamt 12 Module.

Seit mittlerweile fast drei Jahren koordiniert das Spring Data-Entwicklerteam die Release-Zyklen der Teilprojekte und fasst diese in konzertierten Releases zusammen. Das aktuelle Sammelrelease – „Gosling“ – ist nach einem der Urväter der Programmiersprache Java, James Gosling, benannt. Die allgemeine Verfügbarkeit des Release soll in ca. 4 Wochen erfolgen, doch bereits jetzt können alle Interessierten einen ersten Blick auf die neuen Features werden: Aktuell ist der erste – und nach Aussagen der Entwickler der einzige – RC des Release Trains in den metaphorischen Bahnhof eingefahren.

An Bord befinden sich insgesamt 121 Bugfixes und Verbesserungen sowie 12 Module. Zu den Highlights der neuen Features zählen u. a. Die Querydsl-Integration für Spring MVC und Spring Data REST, die verbesserte Kompatibilität mit dem brandneuen Spring Framework 4.2 sowie den Spring Boot-Entwicklerwerkzeugen und eine Unterstützung für ReadPreference in Spring Data MongoDB-Aggregationen sowie von Range Facets in Spring Data Solr. Auch einige Abhängigkeiten wurden aktualisiert, namentlich auf Spring Framework 4.1.7, Guava 18 und Jackson 2.6.

Die 12 Module an Bord des Release Trains umfassen:

  • Spring Data Commons 1.11 RC1
  • Spring Data JPA 1.9 RC1
  • Spring Data MongoDB 1.8 RC1
  • Spring Data Neo4j 3.4 RC1
  • Spring Data Solr 1.5 RC1
  • Spring Data Couchbase 1.4 RC1
  • Spring Data Cassandra 1.3 RC1
  • Spring Data Elasticsearch 1.3 RC1
  • Spring Data Gemfire 1.7 RC1
  • Spring Data Redis 1.6 RC1
  • Spring Data KeyValue 1.0 RC1
  • Spring Data REST 2.4 RC1

Einen detaillierten Einblick aus erster Hand in „Gosling“ und die Zukunft von Spring Data können Sie dem JAXenter-Interview mit Christoph Strobl, Mitglied des Entwicklerteams, entnehmen.

Aufmacherbild: Modern Fast Passenger Commuter Train in the Station with Motion Blur von Shutterstock / Urheberrecht: tr3gin

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Michael Thomas
Michael Thomas
Michael Thomas studierte Erziehungswissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und arbeitet seit 2013 als Freelance-Autor bei JAXenter.de. Kontakt: mthomas[at]sandsmedia.com
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: