Spring mit Neo4j nutzen

Spring Data Neo4j 4.0 verfügbar

Michael Thomas

Spring Data Neo4j-Logo (Quelle: docs.spring.io)

Spring Data Neo4j 4.0 kombiniert das Programmiermodell von Spring mit der in Java implementierten Open-Source-Graphdatenbank Neo4j. Wie Neo Technology, Entwickler von Neo4j, im Rahmen ihrer Veröffentlichung verlauten ließ, unterstützt die von Grund auf neu entwickelte Version die nächste Generation von Neo4j-Deployments.

Unternehmen sollen mit Spring Data Neo4j 4.0 in die Lage versetzt werden, die Graph-Technologie noch besser für die Entwicklung intelligenter Anwendungen nutzen zu können. Auch das Gewinnen wertvoller Einblicke aus Daten sowie deren Beziehungen untereinander soll erleichtert werden. Besonders für Unternehmen, die den Spring-Stack bereits erfolgreich einsetzen, soll sich die Integration von Neo4j somit deutlich einfacher gestalten. Durch Nutzung der vorherrschenden Neo4j- und Spring-Architekturmuster verspricht Neo Technology des Weiteren ein deutlich verbessertes Entwicklungsvorgehen.

Spring Data Neo4j 4.0 bietet folgende Schlüsselfunktionen:

  • Eine neue, auf Neo4j-Server-Deployments zugeschnittene Architektur
  • Ein neues Neo4j-Object-Graph-Mapping(OGM)-Framework
  • Eine intuitive, auf Knoten-Labels basierende Repräsentation von Typinformationen
  • Object-Graph-Mapping von annotierten POJO-Entitäten
  • Eine auf Neo4js Abfragesprache Cypher basierende Transportschicht zu Neo4j
  • Die Integration mit Spring Data REST
  • Die Unterstützung von Spring Data-Repositories

Spring Data Neo4j ist Teil des Spring Data-Projekts, das einen umfangreichen Support für NoSQL-Datenbanken bietet.

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Michael Thomas
Michael Thomas
Michael Thomas studierte Erziehungswissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und arbeitet seit 2013 als Freelance-Autor bei JAXenter.de. Kontakt: mthomas[at]sandsmedia.com
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: