Spring Data GemFire 1.3.0 mit JSON Support

Judith Lungstraß

Spring Data GemFire ist ein Framework, welches die Entwicklung von Java-Anwendungen mit der verteilten Data Management Platform GemFire vereinfachen soll. Aktuell ist Version 1.3.0 erschienen – sie kommt mit einigen Bug Fixes und kleineren Erweiterungen, die das Leben des Java-Entwicklers erleichtern.

Dazu zählt beispielsweise der direkte Support für das Datenformat JSON. Dieser funktionierte bisher nur über den Umweg eines JSONFormatters, der das interne GemFire-Format erst einmal konvertieren musste. Eben diese Konvertierung wird ab jetzt für ausgewählte Regionen automatisch durchgeführt.

GemFire stellt ein Framework zur Remote Function Execution zur Verfügung. Spring Data GemFire wiederum verbirgt jetzt den zur Ausführung von Remote-Funktionen nötigen Boilerplate Code und ermöglicht den Entwicklern so, POJOs zu schreiben und sich voll auf die Anwendungslogik zu konzentrieren.

Weiterhin kann man sich ab dem neuen Release mit GemFire als Client verbinden, ohne explizit einen Pool oder Client-Regionen zu konfigurieren. Das ist besonders nützlich für Anwendungen, die nichts weiter als Read/Write-Zugang zum GemFire Data Grid benötigen.

Spring Data GemFire 1.3.0 kann auf der SpringSource Community-Seite heruntergeladen werden. Es gibt Versionen für Java und für .NET.

Geschrieben von
Judith Lungstraß
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.