Suche
Anpassungen für AMQP, relationale Datenbanken und Java-Konfigurationen

Spring Cloud Connectors 1.2.0 veröffentlicht

Moritz Hoffmann

(c) Shutterstock / Inna Ogando

Spring Cloud Connectors ist Teil von Spring Cloud, das innerhalb des Spring-Ökosystems mittlerweile zum Dachprojekt gewachsen ist und die Entwicklung von Spring- und JVM-Anwendungen für verteilte Umgebungen zum Ziel hat. Das Unterprojekt soll für eine bessere Anbindung von PaaS-Anwendungen an Datenbanken, Message Broker und andere Backend-Dienste sorgen. Anfang Juni wurde bereits ein Release Candidate für die neue Version veröffentlicht. Nun wurde die finale Version von Spring Cloud Connectors 1.2.0 , die einige neue Features bereithält, freigegeben.

So unterstützen der Cloud Foundry Connector und der Spring Connector nun auch die relationalen Datenbanken IBM DB2 und Microsoft SQL Server. Weitere Überarbeitungen gab es im Spring Cloud Connectors Core.

Ebenso wie im Cloud Foundry Connector wurde dort das Advanced Message Queuing Protokoll (AMQP) mit einigen neuen Funktionen versehen. Der AMQP ServiceInfo-Parser unterstützt nun verschiedene von RabbitMQ bereit gestellte URIs für Pivotal Cloud Foundry 1.4. Auch das Management-API kann nun geparst werden, um es Clients zur Verfügung zu stellen.

Im Unterprojekt Spring Connector wurde die Java-Konfiguration angepasst. In der Vergangenheit kam es durch versteckte Konfigurationsklassen zu ClassNotFound-Ausnahmen, wenn Spring Data JPA, Spring Data MongoDB, Spring Data redis oder Spring AMQP nicht im Klassenpfad der Laufzeit vorhanden waren. Nun sind nur noch die Abhängigkeiten in der Laufzeit erforderlich, die von der aktuell laufenden Anwendung benötigt werden.

Weitere Anpassungen gab es für die unterstützten relationalen Datenbanken. Diese und weitere Details zu Spring Cloud Connector 1.2.0 sind in den Release Notes zu finden.

Geschrieben von
Moritz Hoffmann
Moritz Hoffmann
Moritz Hoffmann hat an der Goethe Universität Soziologie sowie Buch- und Medienpraxis studiert. Er lebt seit acht Jahren in Frankfurt am Main und arbeitet in der Redaktion von Software und Support Media.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: