Spring Cloud 1.0.0 erreicht ersten Meilenstein

Redaktion JAXenter

Spring ist bereit für die Cloud: Bereits vor einem Jahr wurde mit der quelloffenen Spring Cloud Library der Versuch gestartet, die Entwicklung von JVM- und vor allem Spring-Anwendungen für verteilte Umgebungen zu erleichtern. Mittlerweile ist Spring Cloud ein Dachprojekt im Spring-Ökosystem und Teil der ebenfalls vor einem Jahr lancierten Plattform spring.io. So findet sich auf der ehemaligen GitHub-Seite nur noch der Vermerk, dass das Repository lediglich zur Dokumentation genutzt werde – und ein Verweis auf die neue Webpräsenz.

Spring Cloud 1.0.0M1

Jetzt hat Spring Cloud 1.0.0 den ersten Meilenstein erreicht, wie Dave Syer im Projektblog ankündigt. Die folgenden Module wurden gemeinsam releast:

–        Spring Cloud Config für ein zentralisiertes Konfigurationsmanagement über GitHub

–        Spring Cloud Netflix für die Integration mit verschiedenen Netflix-Komponenten

–        Spring Cloud Bus für verteiltes Messaging

–        Spring Cloud Security für sichere Anwendungen

–        Spring Cloud CLI für Groovy-Anwendungen

–        Spring Cloud Starters für vereinfachtes Dependency Management bei Starter-Projekten à la Spring Boot.

Langfristig sollen die Module von Spring Cloud im Rahmen eines Simultanrelease im Stil von Spring Data erscheinen – allerdings wird noch nach einer ansprechenden Bezeichnung gesucht. Die Spring-Cloud-Module werden auf einer neuen GitHub-Seite gehostet. Dort stehen auch Samples bereit.

Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: