Suche
Spring 4.2 mit zahlreichen Fortentwicklungen und Integrationen

Spring 4.2 mit Verbesserungen für Web und Kern-Framework

Moritz Hoffmann

Nach zwei Release Candidates ist es nun soweit. Wie der Projektleiter Jürgen Höller auf dem Spring-Blog bekannt gibt, ist Spring in der Version 4.2 allgemein verfügbar. Spring 4.2 ist kompatibel mit Java 6, Java 7 und Java 8. Besonderen Wert legten die Entwickler auf Feinjustierungen im Kern-Framework und auf die Tauglichkeit für moderne Webanwendungen.

So werden Annotationen wie @Bean nun auch in der Grundeinstellung für Java 8 gefunden und verarbeitet, so dass aus Interfaces mit den default @Bean-Methoden eine Konfigurationsklasse zusammengestellt werden kann. Spring 4.2 liefert darüber hinaus auch weiteren Support für die Auszeichnung und Suche von Aliases für Annotationsattribute. Weitere zahlreiche Verbesserungen im Core Container sind in der Dokumentation aufgeführt.

Für Web-Anwendungen werden nun auch HTTP-Streaming und Server Sent Events unterstützt. Ebenso bietet Spring 4.2 einen Built-in Support für CORS mit globaler und lokaler Konfiguration sowie deklaratives HTTP Caching. Auch enthalten sind auf JSR-223 basierende Web Views mit Fokus auf JavaScript und Nashorn.

Mit einem STOMP-Client können nun TCP und WebSocket-Kanäle genutzt werden. Integrationstests können mit der neuen Version alternativ auch mit JUnit-Regeln ausgeführt werden. Darüber hinaus beinhaltet Spring 4.2 wie geplant eine Integration mit Hibernate ORM 5.0. Eine ausführliche Dokumentation der Weiterentwicklungen in Spring 4.2 steht auf spring.io zur Verfügung.

Blick in Springs Zukunft

Das Upgrade wird allen Nutzern der 4.x-Reihe ausdrücklich empfohlen. Das letzte Maintenance Release für Spring 4.1 ist für Dezember 2015 geplant, im Frühjahr nächsten Jahres soll der erste Release Candidate für Spring 4.3 erscheinen. Die Version 4.3 soll auch die letzte Spring-Generation mit den allgemeinen Spring-4-Anforderungen (Java 6 + und Servlet 2.5 + ) bleiben. Die 4.3.x-Serie soll aber noch bis 2019 mit Support versorgt werden.

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Moritz Hoffmann
Moritz Hoffmann
Moritz Hoffmann hat an der Goethe Universität Soziologie sowie Buch- und Medienpraxis studiert. Er lebt seit acht Jahren in Frankfurt am Main und arbeitet in der Redaktion von Software und Support Media.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: