Guido Schmutz' Session von der JAX 2018

Stream Processing: Spark Structured Streaming vs. Kafka Streams

Redaktion JAXenter

Im Zeitalter von Big Data gehört die Analyse und Nutzung von Daten für Entwickler zum Alltagsgeschäft. Und hier kommt Stream Processing ins Spiel. Doch welche Stream-Processing-Lösung eigenet sich am besten? In seiner Session auf der JAX 2018 zieht Guido Schmutz den Vergleich zwischen Spark Structured Streaming und Kafka Streams.

Unabhängig davon, ob die Quelle von Sensoren, Social Media oder Internet of Things (IoT) ist, werden Ereignisströme und ihre schnelle und effiziente Handhabung immer wichtiger. Ereignisse müssen rasch und sicher entgegengenommen, verteilt und analysiert werden. Wenn man aber schnell auf eine Situation reagieren will oder muss, ist es nicht zielführend, die Daten erst zu speichern und danach zu analysieren. Die analytischen Operationen müssen direkt auf dem Ereignisstrom durchgeführt werden, wenn sich die Daten noch in Bewegung befinden (als Data in Motion bezeichnet).

In seiner Session auf der JAX 2018 vergleicht Guido Schmutz zwei bekannte und populäre Stream-Processing-Frameworks miteinander: Spark Structured Streaming und Kafka Streams. Wie unterscheiden sich die Frameworks voneinander, wo sind sie ähnlich? Was sind die Alleinstellungsmerkmale der Lösungen? Wie lassen sie sich in eine Big-Data-Umgebung integrieren? Diese und weitere Fragen werden in diesem Video beantwortet.

Spark Structured Streaming vs. Kafka Streams von JAX TV auf Vimeo.

Guido Schmutz arbeitet als Technology Manager für das IT-Dienstleistungsunternehmen Trivadis. Er ist seit über dreißig Jahren als Softwareentwickler, Berater, Architekt, Trainer und Coach tätig. Bei Trivadis verantwortet er die Bereiche SOA, BPM und Application Integration und ist Leiter des Trivadis Architecture Board. Sein Interesse liegt in der Architektur, dem Design und der Umsetzung von modernen Softwarelösungen. Seine Spezialgebiete sind Java EE, Spring, Oracle SOA Suite und Oracle Service Bus. Seit einigen Jahren beschäftigt er sich hauptsächlich mit NoSQL, Big Data und Fast Data und der Frage, wie sich diese neuen Technologien optimal in eine moderne Softwarearchitektur integrieren lassen. Er ist regelmäßiger Sprecher auf internationalen Konferenzen und ist bekannt als Autor von Fachartikeln und diversen Fachbüchern. Guido Schmutz ist Oracle ACE Director für Fusion Middleware und SOA.
Blockchain Whitepaper 2018

Free: Blockchain Technology Whitepaper

If building a blockchain from scratch is beyond your current scope, the blockchain technology whitepaper is worth a look. Experts from the field share their know-how, tips and tricks, development advice, and strategy for becoming a blockchain master.

Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: