So weit verbreitet ist Java 7 …

Hartmut Schlosser

Fast 500 JAXenter-Leser haben die Frage beantwortet, welche Java-Version sie in ihrem Beruf nutzen. Und eine bemerkenswert hohe Zahl, nämlich 73 Prozent, ist noch der Sechser-Version des JDK verpflichtet. Erst 13 Prozent genießen bereits die Neuerungen aus Java SE 7. Und stattliche 11 Prozent hinken mit J2SE 5.0 hinterher.

Hier das Ergebnis im Überblick:

Welche Java-Version nutzen Sie beruflich?

  • JDK 1.0 (0%)
  • JDK 1.1 (0%)
  • J2SE 1.2 (0%)
  • J2SE 1.3 (0%)
  • J2SE 1.4 (2%)
  • J2SE 5.0 (11%)
  • Java SE 6 (73%)
  • Java SE 7 (13%)
  • Teilnehmer: 493

Sicherlich darf die Abstimmung als Indikator dafür gelten, wie langsam die Enterprise-Adoption einer neuen Technologie voranschreitet. Hier gilt es, Nutzen und Kosten einer Migration kritisch abzuwägen, Risiken auszuschließen und administrative Genehmigungsketten abzuarbeiten – und das braucht Zeit.

Übrigens ist das Ergebnis durchaus übereinstimmend mit ähnlichen Polls. In der Javalobby (Umfrage vom Februar 2012) waren es 51 + 25 Prozent, die auf die Frage „Bist du schon auf Java 7“ mit Nein geantwortet haben (wobei die 25 Prozent das noch 2012 erledigen wollen). Auf java.net gab es im Juli 2011 – rund um das JDK 7 Release also – die Frage nach der Absicht, die eigene Code-Basis auf Java 7 zu migrieren. 30 Prozent dachten an „Irgendwann im Laufe des Jahres 2012“. Nun ja – ein wenig Zeit bleibt ihnen ja noch für die Umstellung.

Wir wollen an dieser Stelle noch etwas nachbohren und fragen: Wenn die Meisten Java 7 schon beruflich nicht nutzen dürfen, haben Sie denn wenigstens privat auf Java 7 umgestellt?

Stimmen Sie ab in unserem neuen Quickvote:

Welche Java-Version nutzen Sie privat hauptsächlich?

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.