Wochenrückblick KW 45

Serverless, Gitless und Scala 2.12 – unsere Top-Themen der Woche

Dominik Mohilo

© Shutterstock.com / Bohbeh

Serverless, was ist das eigentlich? Passend zum Titelthema des aktuellen Java-Magazins, beschäftigten wir uns in der letzten Woche auf JAXenter intensiv mit dieser Frage. Doch auch die aktuelle Version von Scala, die Git-Variante Gitless und der neue Compiler für Java 9 gehören zu den Top-News der vergangenen sieben Tage.

Serverless

„Serverless – der Code im Nichts?“, so haben wir unser Titelthema des aktuellen Java Magazins getauft. Die gewohnte Servermetapher scheint immer mehr in den Hintergrund zu rücken, betrachtet man sich den aktuellen Stand der Cloud-Services wie Amazon Web Services. Exklusiv für Nutzer der AWS gibt es auch das Serverless Framework, das aktuell in Version 1.1.0 erschienen ist. Mit der Aktualisierung ist es Entwicklern nun möglich, Funktionen auch lokal auf dem eigenen Rechner auszuführen und Plug-ins zu erstellen.

Doch was ist Serverless eigentlich? Auf diese Frage geht JAX-Speaker Bart Blommaerts (Ordina) in seiner dreiteiligen Reihe Die Serverless Cloud – eine Einführung auf JAXenter ein, deren ersten Teil wir begleitend zum Magazin-Schwerpunkt veröffentlicht haben.

SQL

SQL haben schon alle und können schon alle? Lukas Eder ist da anderer Ansicht. Im Interview sprachen wir mit ihm über den aktuellen Stand der Dinge bei SQL, wie SQL mit Microservices zusammenpasst und wieso Java-Entwickler die Features ihrer Datenbank nicht vollständig einsetzen. Auch, wieso SQL der ursprüngliche Microservice ist, erfahren Sie in unserem Interview mit Lukas Eder.

Java 9

Zu Java 9 gab es in der vergangenen Woche ebenfalls wieder Neuigkeiten: Ahead-of-Time-Kompilierung wird Einzug in die Java-VM halten. Das bereits im September dieses Jahres im JEP 295 vorgeschlagene Feature soll dafür sorgen, die Startzeiten von Java-Prorgrammen weiter zu beschleunigen. Bisher unterstützte die HotSpot JVM lediglich Just-in-Time-Kompilierung (JIT). Prinzipiell wird dabei der Bytecode eines Java-Programmes nicht vor dem Programmstart, sondern erst zur Laufzeit in ausführbaren Maschinencode übersetzt. Weitere Informationen zur geplanten AoT-Kompilierung gibt es hier.

Gitless

Git genießt einen legendären Ruf unter Entwicklern, doch oft steht die zuweilen umständliche Bedienung in der Kritik. Am MIT wurde nun eine auf Git aufsetzende und einfacher zu steuernde Variante entwickelt: Gitless. Das experimentelle Verwaltungssystem verspricht, einige Kernprobleme von Git zu lösen und die Arbeit von Entwicklern zu erleichtern. Trotz der Verbresserungen, soll Gitless auch die Elemente beinhalten, die Git so populär machen. Was Gitless sonst noch ausmacht erfahren Sie hier.

Scala

Lange wurde darüber diskutiert, nun ist es endlich soweit: Scala 2.12 ist da. Kernstück des Updates ist die verbesserte Interoperabilität mit Java 8, während auf revolutionäre neue Features weitestgehend verzichtet wurde. Was Version 2.12 nach über zwei Jahren Entwicklungszeit neben den verbesserten Java-8-Features bringt und welche Optimierungen die neue Version an Bord hat, haben wir für Sie zusammengefasst.

Geschrieben von
Dominik Mohilo
Dominik Mohilo
Dominik Mohilo studierte Germanistik und Soziologie an der Goethe-Universität in Frankfurt. Seit 2015 ist er Redakteur bei S&S-Media.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: