JAX 2016 Session

Sechs Jahre Scala: Anwendungstipps, Ausblicke und Vorurteile

Redaktion JAXenter

Die Programmiersprache Scala und ihr Ökosystem erfreute sich in den vergangenen Jahren einer steten und signifikanten Entwicklung. Langsam aber sicher steigt die Zahl der aktiven Nutzer und sogar in eher konservativen Enterprise-Systemen ist sie mittlerweile zu finden. In seiner Session von der JAX 2016 resümiert Manuel Bernhardt über sechs Jahre professioneller Arbeit mit Scala in zahlreichen Projekten verschiedener Art und Größe.

In dieser Zeit gab es natürlich auch Kritik an der Sprache, dem dazugehörigen Ökosystem und der Brauchbarkeit in größeren Teams. Viele Entwickler sträuben sich aus verschiedenen Gründen nach wie vor, einen genaueren Blick auf Scala und das Scala-Universum zu werfen. Neben dem Resümee geht es daher in dieser Session außerdem darum, die in den letzten Jahren erlangten praktischen Einsichten zu vermitteln und einige Vorurteile gegenüber Scala und dessen Ökosystem auszuräumen.

Auf der W-JAX 2016 wird Manuel Bernhardt ebenfalls vertreten sein: In seiner Session Beyond the Buzzword: a reactive Web Application in Practice wird er zeigen, worin sich eine reaktive Web-Anwendung von einer „normalen“ unterschiedet. Außerdem wird unser Speaker besprechen, wie sich Elastizität, Resilienz und Anpassbarkeit in Code übersetzen lassen.

Six years of Scala and counting from JAX TV on Vimeo.

Abstract:
The Scala language and its environment have been evolving quite significantly over the past few years. The adoption of the language is slowly growing and it can now even be found in use in rather conservative enterprise settings. At the same time there have been quite a few criticism of the language, its ecosystem and its practicability in larger teams. Many developers are still avoiding to have a more serious look at Scala and its ecosystem for a variety of reasons ranging from the fear of good tooling support to the apprehension of advanced category theory principles. This talk is a reflection upon six years of working professionally with Scala in projects of various size and shape. It aims at conveying some of the learnings and practical insights gained during that time as well as to debunk some of the many preconceptions that surround the language and its ecosystem.

Manuel Bernhardt_croppedManuel Bernhardt ist passionierter Softwareentwickler, Autor, Speaker, Berater und Community Leader. Seit 2008 schult er Teams für den Übergang zu verteilten Systemen und betreut sie bei der Umstellung. Der Fokus liegt hierbei auf Produktionssystemen, die mit Scala, Akka und dem Play Framework erstellt werden. Wenn er nicht gerade in Wien an einem Buch über die Softwareentwicklung schreibt, kann man Manuel weltweit auf verschiedenen Konferenzen und Meet-ups treffen. Dort diskutiert er gerne über seine Erfahrungen bei einer guten Tasse Kaffee oder einem Glass Pinot Noir.
API Summit 2018
Christian Schwendtner

GraphQL – A query language for your API

mit Christian Schwendtner (PROGRAMMIERFABRIK)

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: