Scala IDE for Eclipse: Odersky steuert neues Compiler Interface bei - JAXenter

Scala IDE for Eclipse: Odersky steuert neues Compiler Interface bei

Hartmut Schlosser

Die Scala IDE für Eclipse steht in der neuen Version 2.0.0 Beta 1 zur Verfügung. Wie der Versionssprung andeutet, handelt es sich um eine in wichtigen Teilen überarbeitete Fassung des Scala-Plug-ins. Hintergrund ist, dass Scala-Erfinder Martin Odersky mit seinem IDE-Team seit vier Monaten die Entwicklungsarbeit aufgenommen und ein völlig neu geschriebenes Compiler Interface beigesteuert hat.

Die Scala IDE for Eclipse, die in früheren Versionen immer wieder mit Stabilitätsproblemen zu kämpfen hatte, soll laut Projekt-Committer Miles Sabin in einer neuen Anstrengung auf die nächste Stufe der Verlässlichkeit und Performanz gehoben werden. Die Module der Vorgängerversion seien einem stengen Review unterzogen und viele bereits auf das neue Compiler Interface portiert worden. Dabei sei man angesichts des Fokus auf Stabilität konservativ vorgegangen, sodass noch nicht alle Features, beispielsweise das Highlighting impliziter Applikationen, zur Verfügung ständen.

Miles Sabin hat unterdessen den Stab der Projektführung zumindest vorläufig an Martin Odersky weitergegeben. In einem Blogeintrag schreibt Phil Bagwell:

Miles has handed over the baton to the Scala Solutions team of Martin Odersky, Iulian Dragos and Eugene Vigdorchik who will lead the next development phase of the plugin.

Das Scala Plug-in benötigt Eclipse 3.6.x (Helios) und unterstützt das aktuelle Scala 2.9.0-RC1. Eine Matrix-Darstellung zeigt, welche Features bereits unter der Beta-1-Version 2.0.0 zur Verfügung stehen.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.