Scala IDE 2.1 Special Edition erschienen

Hartmut Schlosser

Reflection, Java 6 Backend, String Interpolation, Futures API, Pattern Matcher, Macros – alles was das Herz eines Scala-Entwicklers begehrt, lässt sich nun auch in der Scala IDE ausprobieren. Eine neue Special Edition 2.1, passgenau konfektioniert für Scala 2.10.0 Milestone 4, unterstützt diese Features jetzt schon. Mit der vorliegenden Version wird auch der Scala Compiler „eingefroren“, d.h. es werden dort bis zum Final Release keine neuen Fetaures mehr integriert.

Die Scala IDE 2.1 Special Edition funktioniert mit Eclipse 3.7 (Indigo) und wurde mit Java 6 getestet. Mit einigen Einschränkungen ist auch die Verwendung unter Java 7 möglich.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.