Scala 2.9.0 ist final

Hartmut Schlosser

Nach fünf Release-Kandidaten ist es nun soweit: Scala 2.9.0 ist erschienen. Als wichtigstes Feature führt Scala 2.9.0 neue Parallel Collections ein. Mittels der par-Methode können Collections in korrespondierende Parallel Collections konvertiert werden. Mit Parallel Collections lassen sich Aufgaben auf verschiedene Prozessoren verteilen und damit die Performance-Vorteile von Multicore-Systemen ausnutzen.

Als weitere Neuerung wurde der App Trait als sichere Alternative zum früheren Application Trait eingeführt. Überarbeitungen beziehen sich auch auf Repl, den Scala Runner und die Java-Interoperabilität.

Scala 2.9.0 ist auch innerhalb des mit dem Aktorenframework Akka 1.1 integrierten Stacks der neu gegründeten Firma Typesafe verfügbar. Weiterführende Informationen können dem Entwicklerblog entnommen werden.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.