Scala 2.10: Erster Release-Kandidat ist da

Hartmut Schlosser

Scala 2.10.0 ist das lang vorbereitete Update für die Scala-Programmiersprache, das zahlreiche Neuerungen mit sich bringen soll. Nach dem Reigen an Milestone-Releases ist das Entwicklerteam jetzt soweit, der Community einen ersten Release-Kandidaten zu präsentieren: Der RC1 für Scala 2.10 ist verfügbar.

Das Release kommt mit einem Feature-Set daher, das bereits ein gutes Bild von der Gestalt vermittelt, die Scala 2.10.0 annehmen wird. Value Classes, Implicit Classes, String Interpolation und Futures & Promises können bereits genutzt werden. Parallele Collections sind nun über Thread Pools konfigurierbar. Neu ist zudem ein ByteCode-Emmitter auf Basis des Java Bytecode Manipulations- und Analyse-Frameworks ASM (Achtung: ausgegeben wird per Default 1.6 Bytecode, als veraltet (deprecated) gilt das 1.5 Backend).

Noch als experimentell markiert sind die Punkte Scala Reflection und Makros. Als stabil und nicht mehr experimentell gelten hingegen die dynamischen Typen. Abgerundet wird das Ganze durch Verbesserungen beim Pattern Matcher, bei den Modularisiungs-Features und den Scaladocs.

Bemerkenswert ist zudem, dass die Akka-Aktoren des Event-getriebenen Middlewareframeworks mit in der Distribution enthalten sind. Damit vollzieht man eine tiefere Integration der Komponenten des Typesafe-Stacks, der Sammlung aufeinander abgestimmter Technologien, die neben der Scala-Sprache das Akka-Framework, das Webframework Play sowie diverse Scala-Entwicklertools beinhaltet. Die alte Scala Aktoren-Library ist damit nicht mehr die erste Wahl, stattdessen soll Akka verwendet werden. Wer noch die Scala-Bibliothek nutzt, findet eine Migrations-Library in der Distribution, mit der sich bestehende Projekte umstellen lassen.

Scala 2.10 RC1 steht zum Testen und Evaluieren bereit und ist noch nicht für den Produktiv-Einsatz empfohlen. Das finale Release wird am Ende des RC-Zyklus kommen, heißt es in der Release-Ankündigung. Wieviele RCs es indes geben wird – und in welchen zeitlichen Abständen diese verfügbar werden – wird nicht präzisiert.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.