Suche

Scala 2.10.0 im Makro-Paradies

Hartmut Schlosser

UPDATE: Mittlerweile haben die Scala-Entwickler als Release-Datum für Scala 2.10.0 die erste Woche 2013 angegeben.

Wie es scheint, kommen wir noch in diesem Jahr in den Genuss der finalen Version von Scala 2.10.0. Wie Scala-Entwickler Eugene Burmako in einem Forumseintrag mitteilt, wurde der Veröffentlichungstermin von Scala 2.10.0-final auf den 26. Dezember gelegt – versuchsweise allerdings nur:

With the release of Scala 2.10.0-final, tentatively
scheduled for 26 December 2012, we’re going to announce the
availability of paradise/macros…

Hoffen wir also das Beste, dass es auch tatsächlich bis zum 26. Dezember klappt. Bisher sind ja immerhin fünf Release-Kandidaten für Scala 2.10.0 erschienen.

Sicherer dürfte die zweite Angabe sein, dass mit paradise/macros ein dezidierter Branch im offiziellen Scala Repository eingerichtet wird, auf dem die neuesten Entwicklungen an der experimentellen Scala-Makro-Front stattfinden werden.

Wenn Dinge wie macro types, macro annotations oder type-inference-freundliche Makros reif für das Beta-Testen sind, werden diese ins Makro-Paradies verfrachtet. Für den macro/paradise-Branch sind Nightly Builts und eigene Maven-Artefakte vorgesehen, sodass die Nutzung bzw. das Testen der neuesten Versionen einfach möglich sein sollte.

Wie genau die weitere Roadmap der Makro-Entwicklung in Scala aussehen wird, erklärt Eugene Burmako in nachfolgendem Video. Die Slides dazu sind hier als PDF abzurufen.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.