Sapphire 8.1 freigegeben

Michael Thomas
© shutterstock.com/ILeysen

Sapphire, im Juni 2010 von Oracle an die Eclipse Foundation übergeben, soll die Erstellung einfacher und wartbarer Oberflächen durch deklaratives UI-Desgin vereinfachen. Ab sofort ist Sapphire in der Version 8.1 verfügbar. Das Update enthält nicht nur sämtliche Bugfixes der Version 8.0.2 und eine Verbesserung des Drag-and-Drop in Formularen, sondern vor allem folgende Neuerungen:

Lazy Loading von Editorseiten

Für eine bessere Responsivität sollte das Laden des Modells und einer Editorseite bis zu dem Zeitpunkt zurückgestellt werden, an dem der Nutzer auf die Seite zugreift. Da das System die Seite ohne Laden der Seitendefinition kennen muss, handelt es sich um eine Opt-in-Erweiterung. Bestehende Editor-Implementierungen werden beim Starten des Editors auch weiterhin alle Seiten laden, bis sie aktualisiert werden.

ElementData

Manchmal muss der Inhalt eines Elements im Speicher dargestellt werden, ohne eine Element-Instanz zu erstellen. Abgesehen von Effizienzaspekten können manche Elemente außerhalb ihres Modells einfach nicht instanziiert werden, da ihre Dienste vom sie umgebenden Kontext abhängig sind. Die neue ElementData-Klasse stellt eine Datenstruktur für genau diesen Zweck bereit.

Geschrieben von
Michael Thomas
Michael Thomas
Michael Thomas studierte Erziehungswissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und arbeitet seit 2013 als Freelance-Autor bei JAXenter.de. Kontakt: mthomas[at]sandsmedia.com
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: