SAP schließt Übernahme von Cloud-Anbieter SuccessFactors ab

Hartmut Schlosser

Der Cloud-Anbieter SuccessFactors ist nun ein SAP-Unternehmen. Die seit Dezember 2011 bestätigte Übernahme wurde nun für 3,4 Milliarden US-Dollar abgeschlossen und soll SAP weiter auf dem Cloud-Markt positionieren.

Mit dem Übernahmeabschluss wurde zeitgleich eine gemeinsame Produktausrichtung für eine Human Capital Management (HCM)-Lösungen vorgestellt, in der SuccessFactors´ Cloud-basierte Softwaresuite Business Execution (BizX) mit SAP-Technologien kombiniert werden soll. Dabei wird SuccessFactors Lösung „Employee Central“ das Kernangebot für den Bereich Human Resources in der Cloud darstellen. Im Bereich on-premise soll weiterhin die SAPs ERP Human Capital Management Software im Mittelpunkt stehen. Die Roadmap sieht zudem Investitionen in Funktionalitäten in Verbindung mit Mobile- und In-Memory-Technologien vor.

Lars Dalgaard, Gründer und CEO von SuccessFactors, stellt in einem offenen Brief an seine Kunden heraus, dass SuccessFactors weiterhin als unabhängiges Unternehmen agieren wird. Existierende SuccessFactors-Produkte sollen nicht vom Markt verschwinden, geschweige denn Support-Leistungen entfallen. Die frühzeitig erfolgte Vorstellung einer gemeinsamen Produkt-Roadmap sieht Dalgaard als Zeichen für die agile Zusammenarbeit beider Unternehmen.

SAP-Vorstandsmitglied Dr. Vishal Sikka beschreibt die Vorteile einer Kombination SuccessFactors´ Cloud Expertise mit dem SAP-Portfolio:

Durch den Zusammenschluss von SAP und SuccessFactors können wir unseren Kunden ein umfassendes End-to-End-Portfolio im Bereich HCM bieten, sowohl on-premise als auch in der Cloud – angefangen von der strategischen Planung über Talentmanagement und Mitarbeiterverwaltung bis hin zu Personalanalysen.

Weitere Details über die gemeinsame Cloud-Strategie sollen in einer eigenen Veranstaltung bekannt gegeben werden, die im Vorfeld der SAP-Kundenkonferenz Sapphire und der Kundenveranstaltung SuccessConnect von SuccessFactors stattfinden wird.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.