Partnerschaft für die Förderung des Internet of Things

SAP wird Mitglied des Industrial Internet Consortium

Michael Thomas

© Shutterstock.com/max sattana

Der Softwarehersteller SAP hat im Rahmen des gerade beendeten Mobile World Congress (MWC) bekannt gegeben, nunmehr das neueste Mitglied des Industrial Internet Consortium zu sein. Die im März 2014 von AT&T, Cisco, General Electric, IBM und Intel gegründete Non-Profit-Organisation hat sich die Förderung der geschäftlichen Nutzung des Internet of Things auf die Fahnen geschrieben.

Die engere Zusammenarbeit von SAP mit den mehr als 140 weiteren Mitgliedern des Industrial Internet Consortium soll Use Cases, Referenzarchitektur und Frameworks für das Internet of Things hervorbringen. Das Industrial Internet Consortium arbeitet u.a. auch mit der Initiative „Industrie 4.0“ der deutschen Bundesregierung zusammen.

Für Branchenkenner dürfte der Schritt von SAP keine allzu große Überraschung sein: Das Unternehmen tritt bereits seit einiger Zeit als Verfechter der Industrie 4.0 auf und hält mehrere Cloud-basierte IoT-Lösungen in seinem Angebotsportfolio (z.B. SAP Predictive Maintenance and Service, SAP Connected Logistics und SAP Manufacturing Execution) bereit. Im vergangenen Jahr wurde SAP für die IoT-verbundene Software SAP Connected Trade Asset Intelligence mit einem M2M Evolution IoT Excellence Award ausgezeichnet.

SAP HANA

Im Zentrum von SAPs IoT-Lösungen steht die die Cloud-Plattform SAP HANA. Dabei handelt es sich um eine Anwendungsentwicklungs- und Enablement-Plattform, mit deren Hilfe Unternehmen in Echzeit Erkenntnisse aus Sensordaten sowie weiteren Features, wie In-Memory Computing und geographisch-räumlichen Funktionen, gewinnen können sollen. Darüber hinaus unterstützt die Plattform u.a. Telematik und Predictive Analytics und bietet offene APIs, die Drittanbietern die Entwicklung von IoT-Anwendungen ermöglichen.

Aufmacherbild: Business deal von Shutterstock.com / Urheberrecht: max sattana

Geschrieben von
Michael Thomas
Michael Thomas
Michael Thomas studierte Erziehungswissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und arbeitet seit 2013 als Freelance-Autor bei JAXenter.de. Kontakt: mthomas[at]sandsmedia.com
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: