SAP: Apotheker tritt zurück

Mirko Schrempp

Trotz aller Zuversicht, die Apotheker seit seinem Antritt als alleinigem Vorstandssprecher der SAP AG 2009 an den Tag gelegt hat, teilte SAP gestern überraschend seinen Rücktritt mit.

Das Unternehmen werde in Zukunft wieder auf eine Doppelspitze im Vorstand setzen, hieß es in einer kurzen Mitteilung aus Walldorf. Der Vorstand habe daher mit Zustimmung des Aufsichtsrats die beiden Vorstandsmitglieder Bill McDermott, verantwortlich für Vertrieb, und Jim Hagemann Snabe, verantwortlich für Produktentwicklung, zu gleich berechtigten Vorstandssprechern ernannt.

Ob nun die Verzögerung bei der Einführung der Software-as-a-Service-Lösung Business by Desing, die Diskussionen um die neuen Wartungsverträge oder die gesunkenen Umsätze Gründe für diese Neuorganisation sind ist nicht klar. Noch letzte Woche zeigte Apotheker sich bei Veröffentlichung der Unternehmenszahlen zuversichtlich, dass 2010 ein Erfolgreiches Jahr werde. Das Unternehmen will erst heute Nachmittag weiter Informationen zu dem Rücktritt mitteilen.

„Die Neuaufstellung der Unternehmensspitze soll die Produktinnovationen näher mit den Kundenanforderungen zusammenbringen“, kommentierte SAP-Mitgründer Hasso Plattner die Veränderungen. „Die neue Führung wird die strategische Ausrichtung des Unternehmens sowie den Fokus auf profitables Wachstum beibehalten und weiter vorantreiben und mit unseren Innovationen im Jahr 2010 die führende Position im Markt weiter ausbauen.“

Zusätzlich hat der Aufsichtsrat Vishal Sikka, Chief Technology Officer, zum Vorstandsmitglied bestellt. Auf Wunsch des Aufsichtsrats werde Hasso Plattner, Aufsichtsratsvorsitzender der SAP AG, weiterhin eine starke Rolle spielen, um die neue Führung in Fragen der Technologie und der Produktentwicklung zu beraten.

Geschrieben von
Mirko Schrempp
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.