Suche
Interview mit Bernhard Löwenstein

Mit Robotern aus der virtuellen Welt ausbrechen [Interview mit Bernhard Löwenstein]

Melanie Feldmann

Ein Dauerbrenner auf der JAX und W-JAX ist die Roboter-Challenge von Bernhard Löwenstein (Lion Enterprises). Immer am Mittwochabend lädt er Teilnehmer dazu ein, Hindernisparcours oder andere Aufgaben mit Robotern von LEGO Mindstorms zu meistern. Dabei können die Teilnehmer aber nicht nur dem Kind in sich frönen. Die Softwareentwickler zeigen professionellen Ehrgeiz, der aber manchmal in Over-Engineering umschlägt. Im Interview spricht Bernhard über die Faszination von Robotern für Groß und Klein.

Am Mittwochabend hatten die Besucher der JAX schon einen langen Konferenztag in den Knochen und vor allem schon viele neue Ideen im Kopf. Trotzdem stellten sich ambitionierte 67 Teilnehmer in 13 spontan gegründeten Teams der Roboter-Challenge. Die größte Gruppe auf einer JAX oder W-JAX bisher. Der Auftrag diesmal: Ein Start-up beauftragt dein Team damit, einen Transportroboter zu bauen und zu programmieren, der autonom Pakete ausliefern kann. Die Teams sollen einen Roboter mit LEGO Mindstorms EV3 bauen, der solche Auslieferungen in einer Modellstadt durchführen kann.

Im Interview sprachen wir mit Bernhard Löwenstein über die Faszination, die Roboter auf Groß und Klein ausüben. „Man bricht aus der virtuellen Welt aus“, erklärt Bernhard den Spaß der Softwareprofis an den LEGO-Robotern. Er attestiert seinen Teilnehmern aber auch einen Hang zum Perfektionismus, der schnell zu Over-Engineering führen kann. Mit seinen Roboter-Challenges begeistert er aber nicht nur die Konferenzbesucher, sondern tourt damit auch durch Deutschland und Österreich, um Kinder für das Programmieren zu begeistern.

Wer jetzt Lust bekommen hat, selbst in die Roboterprogrammierung zu schnuppern, dem sei das Tutorial von Bernhard Löwenstein zur Programmierung von LEGO-Mindstorms-Robotern mit Java empfohlen. Aber auch mal die Kinder ranlassen! Und natürlich ist Bernhard auf der W-JAX im November mit seinen Robotern wieder dabei.

Bernhard Löwenstein ist Inhaber von Lion Enterprises e. U. sowie Gründer und Obmann des Instituts zur Förderung des IT-Nachwuchses. Der Java-Enterprise-Spezialist hat in den letzten Jahren diverse humanoide Robotikprojekte umgesetzt. Sein gemeinnütziger Verein zählt mit mittlerweile mehr als 600 durchgeführten Technologieworkshops in Österreich und Deutschland zu den bedeutendsten MINT-Förderorganisationen.
Geschrieben von
Melanie Feldmann
Melanie Feldmann
Melanie Feldmann ist seit 2015 Redakteurin beim Java Magazin und JAXenter. Sie hat Technikjournalismus an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg studiert. Ihre Themenschwerpunkte sind IoT und Industrie 4.0.
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.