RichFaces 4.2.1 ist final

Hartmut Schlosser

Das RichFaces-Projekt liegt in der Finalversion 4.2.1 vor. Das erste Mikro-Release des 4.2 Release-Zyklus behebt Bugs, vor allem ein kritischer Fehler in der Ajax Push-Komponente a4j:push. Auf Android Devices wurden keine Server-Pushes empfangen, was auf ein Problem im Atmosphere Framework zurückzuführen war.

Im Vergleich zum 4.2.0 Release wurde auch eine neue Beispielsapplikation namens „Kitchensink“ eingeführt, die zentrale Java-EE-Komponenten im Zusammenspiel mit einem JSF/RichFaces Frontend zeigt. Außerdem wurden erste Erfolge bei der Kombination von RichFaces CDK und JRebel erzielt: Hot Reload von CDK-generierten Klassen soll schon gehen: Redeployments Ade!

Weiter soll es nun mit einer Verbesserunug der JSF Testing und RichFaces mobile Stories gehen. Desweiteren steht die Kompatibilität mit MyFaces und die Arbeit an einem neuen Komponenten-Set auf dem Plan.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.