Kai Tödters Session von der JAX 2018

RESTful Hypermedia-APIs: Nützlich oder nicht?

Redaktion JAXenter

In dieser Session von der JAX 2018 gibt Kai Tödter (Siemens AG) einen Überblick über das Thema RESTful-Hypermedia-APIs und zeigt an konkreten Beispielen, warum diese sinnvoll und für viele Use Cases nützlich sind.

RESTful Web Services erfreuen sich schon seit einiger Zeit großer Beliebtheit. Allerdings fehle den meisten APIs ein wichtiges Element von REST: Hypermedia as the Engine of Application State (HATEOAS)

In seiner Session auf der JAX 2018 vermittelt Kai Tödter zunächst einen Überblick über das Thema. Anschließend zeigt er auf, warum RESTful Hypermedia-APIs sinnvoll und sehr nützlich sind. Dabei kommen sowohl verschiedene Repräsentationen wie HAL und Siren als auchderen Einbindung in existierende Infrastrukturen, wie den Spring Stack zur Sprache. Auch für das Erstellen von API-Dokumentation gibt es praktische Tipps. Ziel dieser Session soll sein, am Ende selbst beurteilen zu können, ob Hypermedia für das eigene REST-API Vorteile bringt.

RESTful Hypermedia-APIs: Nützlich oder nicht? von JAX TV auf Vimeo.

Kai Tödter ist Principal Key Expert für Softwarearchitektur und -technologien bei Siemens Building Technologies. Er hat zwanzig Jahre Java-Erfahrung und vertrat Siemens im Java Community Process (JCP) und in der Eclipse Foundation. Kai ist Committer bei einigen Open-Source-Projekten, seine aktuellen Themenschwerpunkte sind Technologien im Webumfeld, Microservices und Hypermedia-APIs.
API Confernce 2019
 Maik Schöneich

gRPC – Ein neuer heiliger Gral?

mit Maik Schöneich

Oliver Drotbohm

REST Beyond the Obvious – API Design for Ever Evolving Systems

mit Oliver Drotbohm (Pivotal Software, Inc.)

DDD Summit 2019
Nicole Rauch

Event Storming für Domain-driven Design

mit Nicole Rauch (Softwareentwicklung und Entwicklungscoaching)

Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: