REST-Komponente erweitert Arquillian-Testing-Familie

Claudia Fröhling

Aslak Knutsen hat im Blog die Verfügbarkeit der Arquillian REST Erweiterung 1.0.0Alpha2 bekannt gegeben. Die Komponente wurde gegen die aktuellen Versionen von Arquillian Core, Drone, Warp sowie ShrinkWrap Resolvers kompiliert. Neues Feature dieser Version ist der Support für JAX-RS 2.0 Client-APIs.

Das JBoss-Projekt Arquillian ist die Reaktion auf die im Java-EE-Standard nicht explizit vorhandene Unterstützung für Testentwickler. Hohe Zusatzaufwände mussten hier in Kauf genommen werden, da Anwendung beispielsweise in Integrationstests wiederholt zusammengebaut werden müssen. Außerdem ist das Ansteuern des Applikationservers aus dem Test heraus nicht ohne Weiteres möglich.

Dieser Technologie-Lücke nimmt sich Arquillian nun an. Die Besonderheit des Projektes liegt darin, dass die Testausführung auf die Ziel-Runtime verlegt wird und der Entwickler die Laufzeitumgebung nicht innerhalb der Tests oder Projekt-Builds verwalten muss. Arquillian legt zu diesem Zweck einen kompletten Lifecycle um die Test-Ausführung, der die Container-Verwaltung übernimmt. Testfall und alle abhängigen Ressourcen werden als sogenannte ShrinkWrap-Archive gebundled. Die Archive werden in den Containern deployed, und die Tests in den bzw. gegen die Container ausgeführt.

Geschrieben von
Claudia Fröhling
Claudia Fröhling
Claudia Fröhling hat in verschiedenen Redaktionen als TV- und Onlineredakteurin gearbeitet, bevor sie 2008 zur Software & Support Media GmbH kam und sich bis 2014 um alle Projekte des Verlages im Ressort Java kümmerte. Claudia hat einen Abschluss in Politikwissenschaften und Multimedia Producing. Ihr Google+ Profil findest du hier.
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.