JBoss Testing-Framework RedDeer in Version 0.8.0 erschienen

RedDeer 0.8.0: JBoss spendiert Testing-Framework für Eclipse

Moritz Hoffmann

(c) Shutterstock / Janusz Pienkowski

Das Testing-Framework RedDeer unterstützt den Bau automatischer Tests und bietet ein API für das Testen von gebräuchlichen Eclipse-Komponenten. Mit der neu erschienenen Version 0.8.0 für Eclipse Mars kommt JBoss RedDeer der ersten Hauptversion einen weiteren Schritt näher.

JBoss RedDeer

RedDeer ist erstmals für die Eclipse-Version Kepler im Jahr 2013 erschienen. Das JBoss-Entwicklerteam will mit dem Testing-Framework für Eclipse eine Alternative für den weit verbreiteten SWTBot sowie Erweiterungen für JUnit anbieten. So soll das im Rahmen der JBoss Tools entstandene Projekt einige Probleme in der Nutzung von SWTBot in Eclipse beheben, beispielsweise die instabile Anwendung des APIs für bestimmte Operationen, Support für Eclipse Juno oder das Fehlen eines allgemeinen API für High-Level-Operationen. Seit der Version 0.4.0 nutzt RedDeer keine SWTBot-Komponenten mehr. Eine Vergleichstabelle der möglichen Operationen der beiden Testing-Frameworks ist auf der GitHub-Seite zu finden.

Das Team um die JBoss Tools hat bereits die baldige Bereitstellung von RedDeer 0.8.0 auf eclipse.org angekündigt. Im Vorfeld wollen die JBoss-Entwickler allerdings noch Feedback von der Community einholen. Kommentare auf dem Entwicklerblog sind also erwünscht.

RedDeer 0.8.0

Das neue Release 0.8.0 richtet sich vor allem auf den Support von Eclipse Mars und Verbesserungen in der Architektur. Neben dem Update und vielen Bugfixes wurden zahlreiche Refactorings  der Codebasis vorgenommen. Im Rahmen dieser Änderungen ist ein Teil der Funktionalität in andere Eclipse Plug-ins (o.j.r common und o.j.r.core) eingegangen. So sollen Cross-Dependencies vermieden werden, um die Architektur klarer zu gestalten.

Weitere Features sind ein Utility Project Wizard, der Property Dialog, ein Log Parser sowie die RedDeer Spy View. Zusätzlich wird Support für User-Profile angeboten. Details zu den enthaltenen Features sind im User Guide einsehbar. Die zahlreichen Bugfixes sind in einer Issue List aufgeführt.

 

Aufmacherbild: Red Deer in the wild von Shutterstock / Urheberrecht: Janusz Pienkowski

Geschrieben von
Moritz Hoffmann
Moritz Hoffmann
Moritz Hoffmann hat an der Goethe Universität Soziologie sowie Buch- und Medienpraxis studiert. Er lebt seit acht Jahren in Frankfurt am Main und arbeitet in der Redaktion von Software und Support Media.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: