Reactive Library RxJava erreicht neue Version

Claudia Fröhling

Die aus dem Hause Netflix stammende Bibliothek RxJava hat Version 0.18 erreicht. Im Fokus des Release steht vor allem die Vereinfachung des Scheduler API. Das betrifft vor allem Nutzer, die eine spezifische Scheduler-Implementierung oder den Scheduler direkt nutzen.

Außerdem wurden das rx.joins-Package sowie die dazugehörigen Operatoren when, and und then aus dem Kern der Bibliothek in ein neu geschaffenes Modul rxjava-joins umgezogen. Schließlich wurden einige Klassen und Methoden, die bereits deprecated waren, in dieser Version endgültig entfernt. Die vollständige Liste aller Ändeurngen findet sich in den Release Notes auf GitHub.

Reactive Streams

RxJava ist Teil einer neuen Initiative zur Standardisierung der asynchronen Stream-Verarbeitung, gemeinsam mit Akka und Reactor. Auch vert.x wird sich in Kürze zur dieser illustren Runde reaktiver Projekte hinzugesellen. Diese Initiative schließt nahtlos an die Ideen des Reactive Manifesto an. Mehr erfahren Sie in unserem Beitrag „Neue Initiative für Reactive Streams holt alle Parteien an einen Tisch“.

Geschrieben von
Claudia Fröhling
Claudia Fröhling
Claudia Fröhling hat in verschiedenen Redaktionen als TV- und Onlineredakteurin gearbeitet, bevor sie 2008 zur Software & Support Media GmbH kam und sich bis 2014 um alle Projekte des Verlages im Ressort Java kümmerte. Claudia hat einen Abschluss in Politikwissenschaften und Multimedia Producing. Ihr Google+ Profil findest du hier.
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.