JavaScript Library macht wichtigen Schritt nach vorn

React 15 ist da

Melanie Feldmann

Mit React 15 springen die Entwickler bei Facebook nicht nur auf ein neues Versionierungsschema. Unter der Haube ist jetzt das DOM schlanker und die Interaktion mit jenem einfacher. Außerdem verbeugen sich die Entwickler vor der Community und wollen die Zusammenarbeit verbessern.

Mit dem Update auf Version 15 von React präsentieren die Entwickler einige Neuerungen. Etwas ganz grundlegendes zuerst: React 15 unterstützt keinen Internet Explorer 8 mehr. Es soll zwar noch problemlos funktionieren. Es wird jedoch keine Bugfixes mehr für spezielle Internet-Explorer-Probleme  geben. Ansonsten sollte ein Upgrade von React 0.14 auf 15 problemlos funktionieren, so lange 0.14 auch vorher keine Warnungen ausgespuckt hat.

Aber jetzt zu den wichtigen Dingen: Den Neuerungen in React. Vor allem die Interaktionen mit dem DOM sind jetzt einfacher. Um Komponenten einzubauen kommt nicht mehr innerHTML , sondern document.createElement zum Einsatz. Das sorgt dafür, dass das data-reactid-Attribut nicht mehr gebraucht wird und macht so das DOM leichter. Außerdem ist document.createElement in modernen Browsern schneller und behebt einige seltene Probleme die mit SVG-Elementen auftraten und wenn mehrere Kopien von React auf einer Seite liefen. Apropro SVG: React unterstützt jetzt alle SVG-Attribute, die aktuelle Browser kennen. Aufgrund von document.createElement ist es auch nicht mehr nötig eine Liste der SVG-Tags zu pflegen. Ebenfalls schlanker macht das DOM, dass React jetzt nicht mehr unnötige <span> rund um Text spamt.

Lesen Sie auch: JavaScript-Bibliothek Vue.js 1.0.0 betritt die Bühne: Alternative für Angular, React & Co?

Die Entwickler fassen sich außerdem an der eigenen Nase und geben zu, dass ihre Kommunikation mit der Community nicht so gut und klar war wie sie hätte sein können. Als ersten Schritt zu einer besseren Kommunikation veröffentlichen sie ihre wöchentlichen Metting-Notizen. In den Changelogs kommen Autoren aus der Community jetzt auch vor und erhalten so eine kleine Würdigung ihrer Arbeit.

Ein kleiner Reminder, für alle, die sich fragen, warum die neue Version nicht 0.15 heißt: Um Usern mehr Sicherheit bei der Nutzung zu bieten, hat das Entwickler-Team die Versionsnummern von React zu Major-Versionen geändert. Das soll anzeigen, dass React bereits seit langem in Produktion genutzt wird – mit dem Wechsel von 0.14 auf 15.0 wird das nun auch deutlich. Falls sich einige nun über den großen Versionssprung wundern: Man hat sich gegen eine offizielle Version 1.0 von React entschieden, weil dieser meist zu viel Bedeutung beigemessen wird.

Alle Änderungen, Neuerungen und Bugfixes finden sich auch in diesem Blogpost der Entwickler. Ein Starter Kit und andere Downloads finden sich hier.

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Melanie Feldmann
Melanie Feldmann
Melanie Feldmann ist seit 2015 Redakteurin beim Java Magazin und JAXenter. Sie hat Technikjournalismus an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg studiert. Ihre Themenschwerpunkte sind IoT und Industrie 4.0.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "React 15 ist da"

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
schneeland
Gast

> Um Komponenten einzubauen kommt nicht mehr document.createElement, sondern innerHTML zum Einsatz

Das ist leider verdreht (lässt sich zwar aus dem Rest des Artikels erschließen oder im Original nachlesen, sollte aber ggf. korrigiert werden).