RAP 2.2 erschienen

Diana Kupfer

Kurz vor den Feiertagen erntet das Eclipse-RAP-Team die Früchte seiner Arbeit am 2.2-Release: Die finale Version von RAP 2.2 ist ab sofort verfügbar, wie Projektleiter Ralf Sternberg meldet. Es enthält alles, was bereits in den Meilenstein-Releases angekündigt wurde: das ClientScripting-Eventsystem, das für den ersten Meilenstein vom projektinternen Inkubator in das RAP-Projekt aufgenommen worden war, die modernisierten ToolTips aus dem zweiten Meilenstein und das Widget Feature Row Templates, das im dritten Meilenstein eingeführt wurde und das bisherige Spalten-Layout ersetzt. Details zu den Neuerungen finden sich in den Release Notes, herunterladen lässt sich die Software auf der Downloadseite des Projekts.

Das Eclipse-Projekt RAP entstand vor etwa sieben Jahren, mit dem Ziel, RCP-(Rich Client Platform-)Applikationen im Web verfügbar zu machen. Aus einer gemeinsamen Codebasis sollen Anwendungen für Desktop und Browser generiert werden können – Stichwort „Single Sourcing“. Wegen des neuen JSON-basierten RAP-Protokolls, das auch nicht-Ajax-basierte Client-Implementierungen unterstützt, benannte das Entwicklerteam sein Projekt ab Release 2.0 (Februar 2013) von Rich Ajax Platform in Remote Application Platform um. RAP 2.1 wurde vergangenen Juni im Rahmen des Eclipse-Simultanreleases Kepler veröffentlicht.  

Geschrieben von
Diana Kupfer
Diana Kupfer
Diana Kupfer war Redakteurin bei S&S Media für die Zeitschriften Java Magazin, Eclipse Magazin und das Portal JAXenter. 
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.