"Wissen tanken leicht gemacht" [JAX Blog]

Hartmut Schlosser

Drei Tage voller neuer Eindrücke, Ideen, Wissensauffrischungen und guten Diskussionen liegen nun hinter mir. Auch dieses Jahr wurden neue Java-Sprachelemente, Konzepte, Best Practices, Technologien oder deren Zusammenwirken etc. in meist kompakter Form vorgestellt. Ideal um sich in kürzester Zeit einen Eindruck darüber zu verschaffen. Aber nicht nur Technikthemen waren diesmal am Start, auch Vorträge wie „Bessere Präsentationen für Entwickler und Architekten“ haben zu später Stunde noch ihr Publikum gefunden.

Die Selektion der Vorträge war eine besondere Herausforderung. Teils war die Auswahl wirklich schwer. Manchmal lockte einen das Thema, manchmal gab der Name des Vortragenden den entscheidenden Hinweis, welchen Vortrag man besuchte. Dass es nicht nur mir so erging, zeigte sich gleich im ersten Vortrag „Agile Architecture and Design“ von Neal Ford, den ich besuchte. Er war überfüllt und wurde am Abend noch einmal angeboten.

Aber es gab nicht nur Perlen an Vorträgen. Manche Sessions, insbesondere die Keynotes, waren etwas durchwachsen, zu oberflächlich oder mit Werbung durchsetzt. Auch das Abendprogramm ging, zumindest für mich, zu früh zu Ende. Gerne hätten so einige noch zu Ende diskutiert oder am Casino-, Fußballabend sich weiter gut unterhalten.

Hier noch ein Lob an die Organisation für die guten Vorträge sowie an die Küche und Servicekräfte. So gut versorgt stellt man sich eine Veranstaltung gerne immer vor. Leckeres Essen an zahlreichen Stationen haben die Schlangen recht kurz gemacht,l und man konnte frisch gestärkt die nächsten Vorträge besuchen.

Michael Ernst ist Senior Software Entwickler in der Produktentwicklung bei der Bosch Software Innovations GmbH. Seine Interessen liegen im Bereich MDA, SOA und domänenspezifischen Sprachen.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.