Quo Vadis, Homo Agile? – Das Expertenpanel vom Agile Day 2015

Redaktion JAXenter

Zum Abschluss des Agile Days auf der JAX 2015 diskutierten die Speaker noch einmal die wichtigsten Themen und Fragestellungen, die sich im Laufe des Tages gezeigt haben. In der Diskussion meldeten sich auch die Teilnehmer mit eigenen Fragen, eigenen Erfahrungen und Ideen zum heutigen Stand agiler Software-Entwicklung zu Wort.

Die Diskussion drehte sich vor allem um die Thesen, die in den Vorträgen der insgesamt acht Speaker formuliert wurden. Dabei lag ein Schwerpunkt auf der Einführung von Agilität in Organisationen. Hier wurde vor allem darauf hingewiesen, dass diese Transformation selten in einem großen Wurf, sondern in vielen kleinen, inkrementellen Schritten vor sich gehen muss, um erfolgreich zu sein. Außerdem standen die agilen Werte zur Debatte, die in einem gemeinsamen Mindset – so die Empfehlung einiger Speaker – zum Leben erweckt werden müssen. Beide Thesen wurden in ihren Details zur Diskussion gestellt und vom Publikum mit den eigenen Erfahrungen abgeglichen.

 

 

Die Speaker des Agile Days:

Seit Anfang 2011 ist Heiko Paoli bei OPITZ CONSULTING in Bad Homburg beschäftigt. Er ist dort als Senior Consultant sowohl im Bereich Business Engineering als auch im Software Development tätig. Die Themen Anforderungsanalyse und Softwareentwicklung sind ihm daher bestens vertraut und sein besonderes Interesse liegt rund um agile Methoden und testgetriebene Entwicklung. Als Certified Scrum Master hat er zudem die Möglichkeit dieses Wissen auch in der Praxis einzusetzen.

Dr. Carola Lilienthal ist Senior-Softwarearchitektin bei der Workplace Solutions GmbH und Mitglied der Geschäftsleitung. Sie hat an der Universität Hamburg studiert und dort zum Thema „Komplexität von Softwarearchitekturen“ promoviert. Seit 2003 analysiert sie im Auftrag ihrer Kunden in ganz Deutschland regelmäßig die Architektur von Softwaresystemen und fasst das Ergebnis in Qualitätsgutachten sowie mit priorisierten Refactoring-Maßnahmen zusammen. Insgesamt hat Dr. Carola Lilienthal über sechzig Softwaresysteme zwischen 30 000 und 15 Mio. LOC untersucht. Außerdem leitet sie seit 1996 Softwareprojekte von unterschiedlicher Größe im Banken-/Versicherungs- und Logistikbereich und berät das Management kleiner und mittelständischer Unternehmen bei der Entwicklung einer modernen IT-Strategie.

Frank Düsterbeck ist als Team- und Accountmanager sowie als Managing Consultant bei der HEC GmbH in Bremen tätig. Kern seiner Arbeit ist die Qualifizierung und Beratung von Entscheidern und Entwicklern in den Bereichen Projekt-, Test- und Anforderungsmanagement mit dem Fokus auf den Einsatz agiler IT-Verfahren und -Methoden. Er ist bei der HEC GmbH verantwortlich für die Bereiche Qualitätsmanagement und SharePoint-Lösungen, sowie Trainer der HEC Software-Akademie. Frank ist Sprecher auf unterschiedlichen Konferenzen und Veranstaltungen. Weiterhin doziert er an Hochschulen im Bremer Umland. Eine Auswahl seiner Vorträge und Sessions kann auf de.slideshare.net/fduesterbeck eingesehen werden.

Oliver Paegelow arbeitet als Agile Coach bei der Hypoport AG. Als Entwickler konnte er sowohl mit klassischen als auch mit agilen Vorgehensmodellen Erfahrungen sammeln. In seiner Arbeit als ScrumMaster konnte er in unterschiedlichen Firmen bei der Einführung von Scrum als auch bei der stetigen Gestaltung agiler Prozesse im etablierten agilen Umfeld viele Aspekte der agilen Prinzipien erfahren und gestalten.

Stefan Rudnitzki arbeitet als Softwareentwickler bei der Hypoport AG. Er entwickelt seit mehreren Jahren hochverfügbare und skalierbare Backendsysteme und konnte sowohl im klassischen relationalen Umfeld als auch im BigData Bereich an Projekten mitwirken. Seit mehr als fünf Jahren ist er dabei Teil von agilen Teams und konnte dabei die unterschiedlichen Perspektiven von Scrum als Entwickler und Project Manager kennenlernen.

Thomas Wittpahl ist für den Bereich Java Development bei der Cognizant SetCon GmbH verantwortlich. Seine Themenschwerpunkte umfassen die Software-Entwicklung unter Java, speziell die Java Enterprise Edition (Java EE) sowie Prozess- und Architekturberatungen im  Java-Umfeld. Außerdem befasst er sich stets mit aktuellen Änderungen und  Neuerungen im Java- und OO Umfeld.

Dirk von der Weiden arbeitet als Bereichsleiter Software-Engineering bei der Cognizant SetCon GmbH. Er ist regelmäßiger Speaker auf verschiedenen Konferenzen.

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: