Querydsl 3.6.0 veröffentlicht

Michael Thomas

Wie Querydsl-Mitentwickler Timo Westkämper gestern in der entsprechenden Google-Gruppe mitteilte, ist das quelloffene Framework ab sofort in der Version 3.6.0 verfügbar.

Zu den Highlights der 10 Bugfixes und Features gehören unter anderem die Unterstützung der Hibernate-Extension Hibernate Spatial sowie die Implementierung des apt-maven-plugin in der Version 1.1.3 für die JPA. Im SQL-Modul ist zudem die Unterstützung des Xml Type hinzugekommen. Insgesamt betreffen die die Neuerungen fast ausnahmslos das JPA- und das SQL-Modul; das JDO-Modul muss sich mit einem einzigen Bugfix begnügen, der Probleme beim Querying von kleingeschriebenen Objektfeldnamen beseitigt.

Querydsl ermöglicht das Schreiben von typsicheren SQL-ähnlichen Abfragen in Java. Das Framework zielt dabei auf unterschiedliche Backends ab, z. B. JPA, MongoDB oder SQL. Die Abfragen sind dabei deutlich leserlicher als etwa der JPA-Standard. Eine kompakte Einführung in Querydsl geben Lars Röwekamp und Arne Limburg in ihrer Kolumne EnterpriseTales

Geschrieben von
Michael Thomas
Michael Thomas
Michael Thomas studierte Erziehungswissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und arbeitet seit 2013 als Freelance-Autor bei JAXenter.de. Kontakt: mthomas[at]sandsmedia.com
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: