Querydsl 3.4.0 unterstützt SQL/MM Spatial

Redaktion JAXenter

Version 3.4.0 des Open-Source-Frameworks Querydsl steht zum Download bereit. Dies teilte Timo Westkämper gestern in der Google-Gruppe mit.

Darin wurde das Problem behoben, das beim Upgrade von Querydsl 3.3.3 auf 3.3.4 im Projections.constructor eine Null Pointer Exception auslöste. Ein ähnlicher NPE-Bug in Projections.map wurde ebenfalls gefixt. Nachdem gemeldet worden war, dass einige Umgebungen kein JDK unterstützen, wurde die Querydsl-Collections-Dokumentation überarbeitet. SQL-Fähigkeiten wie RegisterColumnOverride und Unterstützung für den Standard SQL/MM Spatial sind ebenfalls hinzugekommen.

Querydsl ermöglicht das Schreiben von typsicheren SQL-ähnlichen Abfragen in Java. Das Framework zielt auf unterschiedliche Backends ab, z. B. JPA, MongoDB oder SQL. Die Abfragen sind dabei deutlich leserlicher als etwa der JPA-Standard. Seit dem 3.3.3-Release, das Anfang Mai erfolgte, unterstützt Querydsl das neue Java 8 Date/Time API. Eine Einführung in Querydsl geben Lars Röwekamp und Arne Limburg in ihrer Kolumne EnterpriseTales

Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: