Progress Software stellt neues Hadoop-Projekt vor

Hartmut Schlosser

Progress Software hat eine neue Connectivity-Lösung namens DataDirect Connect XE ODBC Driver für Hadoop Hive angekündigt. Das Produkt bietet eine hochskalierbare Verbindung zu verteilten Hadoop-Dateisystemen, mit der Unternehmen von vorhandenen SQL-basierten Business-Intelligence-Anwendungen aus auf Datenbestände zuzugreifen können, die in Hadoop-Hive-Data-Warehouses abgelegt sind.

Unterstützt werden verschiedene Hadoop-Frameworks wie Apache, Cloudera, MAPR und Amazon EMR. Das Werkzeug kann unter Windows, Red Hat Enterprise Linux, Solaris, SUSE Linux, AIX und HP-UX betrieben werden.

Der DataDirect Connect XE ODBC Driver für Hadoop Hive soll Ende Oktober 2012 verfügbar sein. Vorab stellt Progress eine Preview-Version bereit, die im Laufe des Septembers evaluiert werden kann.

Weitere Informationen finden sich auf der Unternehmensseite.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.