Progress-Prognose: Acht IT-Trends 2012

Hartmut Schlosser

Der Anbieter von Enterprise-Software Progress hat die Ergebnisse einer Umfrage veröffentlicht, die einen Ausblick auf die wichtigsten IT-Entwicklungen 2012 geben sollen. Als Kern-Themen für Unternehmen werden Cloud Computing, Social-Collaboration- und Datensicherheitslösungen genannt, die mit dem Ziel eingesetzt werden, die operative Reaktionsfähigkeit von Unternehmen zu verbessern.

Insgesamt nennt Progress acht Trends 2012:

  1. Cloud Computing setzt sich weiter durch. In der Umfrage gaben ca. 25 Prozent der unabhängigen Softwarehersteller an, bis Ende 2012 eine öffentliche Cloud-Infrastruktur bereitzustellen.
  2. Laufende Kosten reduzieren. Als wichtigsten Grund für die Einführung von Cloud-Computing-Systemen gaben die befragten Unternehmen Kostensenkungen an. Cloud Computing soll zudem helfen, die Systemeffizienz zu steigern und Projekte zügiger abzuschließen. Dabei geschieht die Verlagerung von Anwendungen in die Cloud schrittweise.
  3. Fokus auf den sicheren Datenzugriff. Cloud-Systeme werden mit Authentifizierungs- und Autorisierungsmechanismen ausgestattet, die klar regeln, wer auf welche Daten Zugriff hat. Auch Verschlüsselungstechnologien werden systematisch eingesetzt.
  4. Nicht-webbasierte Applikationen werden weniger. Bis zu 80 Prozent der Unternehmensanwendungen sollem webbasiert arbeiten. Neue Business-Anwendungen sollen geschäftsprozess-, web- und cloudfähig entwickelt werden.
  5. IT-Kontrolle an den Unternehmensgrenzen. Über die Hälfte aller Daten und Anwendungen sollen sich 2012 bei Outsourcing-Partnern, Lieferanten und in externen Datenbanken befinden. Auch hier werden Schutzmaßnahmen immer wichtiger.
  6. Die Datenflut beherrschen. Zur Bewältigung der immer größer werdenden Datenmengen werden leistungsfähige Analysemethoden und -Tools gebraucht. Relationale und nicht-relationale Suchwerkzeuge, die die Datenberge gezielt durchforsten können, nehmen zu.
  7. Freeware hat ihre Grenzen. Progress sieht in den Freeware- und Open-Source-Lösungen für die Abwicklung von Geschäftsprozessen Schwächen bei der sicheren Datenübertragung. Investitionen in zuverlässige Connectivity-Lösungen sollen deshalb zunehmen.
  8. Social-Collaboration-Lösungen setzen sich durch. Kommunikations- und Kollaborationsmethoden, wie sie von Social-Media-Plattformen bekannt sind, werden zunehmend in Business-Applikationen integriert.

Die vollständige Liste der prognostizierten Trends kann auf der Unternehmensseite eingesehen werden.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.