Codementor veröffentlicht Ranking

Ranking: Diese 5 Programmiersprachen sollte man 2019 nicht lernen – oder etwa doch?

Maika Möbus

© Shutterstock / igorstevanovic

Die Suche nach der beliebtesten Programmiersprache ist ein altbekanntes Thema, das immer wieder in verschiedenen Rankings aufgegriffen wird. Wie sieht es aber mit der unbeliebtesten Sprache aus, die man 2019 nicht lernen sollte? Dieser Frage hat sich Codementor versucht zu widmen, doch dabei wird unbeabsichtigt eine ganz andere Frage aufgeworfen.

Elm ist als erste Programmiersprache für Anfänger ungeeignet. Zu diesem Schluss kommt Codementor in seinem neuen Programmiersprachen-Ranking unter dem Titel Study of Programming Languages Not to Learn in 2019. Das Ziel war das Aufspüren der Sprache, die sich als erste zu lernende Programmiersprache am wenigsten eignet. Neben Elm finden sich jedoch auch bekanntere Sprachen auf der Liste wieder, von TypeScript über Go bis hin zu C#.

Die Top 5 des Negativ-Rankings

Die Auswertung der Programmiersprachen, die nicht als erste Sprache gelernt werden sollten, stützt sich auf drei Elemente: Engagement in der Gemeinschaft, Arbeitsmarkt sowie Wachstum und Trends. Der erste Platz des Negativ-Rankings geht an die funktionale Programmiersprache Elm. Sie sollte demnach in diesem Jahr auf keinen Fall als erste Programmiersprache erlernt werden, wenn es nach dem Codementor-Team geht. Besonders auf Stack Overflow sei die Elm-Community nicht sehr aktiv, und auch in den Trends falle Elm stark ab. Der Arbeitsmarkt habe außerdem keinen hohen Bedarf an Elm-Entwicklern. Auf den weiteren Plätzen folgen CoffeeScript, Erlang, Lua und Perl.

Zur Studie wurden unter anderem Daten von GitHub, Stack Overflow und des Codementor-Angebots als Grundlage genommen. Auch Daten zum Arbeitsmarkt und Trend-Beobachtungen flossen mit ein. Codementor ist eine aus Taiwan stammende Online-Marktplattform, die seit 2013 besteht. Sie wurde gegründet, um Entwickler und Entwickler-Mentoren zu vernetzen, wobei Letztere für ihre Unterstützung beim Coden entlohnt werden.

W-JAX 2019 Java-Dossier für Software-Architekten

Kostenlos: 30+ Seiten Java-Wissen von Experten

Sie finden Artikel zu EnterpriseTales, Microservices, Req4Arcs, Java Core und Angular-Abenteuer von Experten wie Uwe Friedrichsen (codecentric AG), Arne Limburg (Open Knowledge), Manfred Steyer (SOFTWAREarchitekt.at) und vielen weiteren.

 

In Bezug auf die Methodik der Studie bleiben jedoch viele Fragen ungeklärt, was nicht zuletzt zu kritischen Reaktionen in der Entwickler-Community führte. Da Python, Java und JavaScript ohnehin eine gute Wahl als erste Programmiersprache seien, wurden diese zum Beispiel kurzerhand aus den Daten entfernt. In der Auswertung wurden nur 20 ausgewählte Programmiersprachen untersucht. Unter diesen landet C# auf dem letzten, also besten, Platz 20.

Weitere Informationen zur Codementor-Studie sind im Blog-Eintrag zu finden.

Programmiersprachen lernen erweitert den Horizont

Eine Frage, die das Codementor-Team vermutlich nicht aufwerfen wollte, steht außerdem im Raum: Lohnt sich die Suche nach Programmiersprachen, die man nicht lernen sollte? In einem Blog-Eintrag plädiert Softwareentwickler Thorsten Ball dafür, dass das Lernen von Programmiersprachen nur Vorteile mit sich bringe. Da seien etwa die spezifischen Anwendungsfälle zu bedenken, die nun einmal durch bestimmte Programmiersprachen besser abgedeckt würden. Durch das Lernen neuer Programmiersprachen erweitere sich zudem der Horizont, selbst wenn diese Sprachen nicht aktiv verwendet würden.

These new perspectives, these ideas and patterns — they linger, they stay with you, even if you end up in another language. And that is powerful enough to keep on learning new languages, because one of the best things that can happen to you when you’re trying to solve a problem is a change of perspective.

Thorsten Ball

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Maika Möbus
Maika Möbus
Maika Möbus ist seit Januar 2019 Redakteurin bei Software & Support Media. Zuvor studierte sie Soziologie an der Goethe-Universität Frankfurt und an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Ranking: Diese 5 Programmiersprachen sollte man 2019 nicht lernen – oder etwa doch?"

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
Twistleton
Gast

Eine für Anfänger geeignete Programmiersprache? Eine interessante Frage.

Erstaunlich allerdings, dass Go hier als für Anfänger ungeeignete Programmiersprache mit aufgeführt wird.

In der Schule meines Sohnes kam der Wunsch auf mit einer zeitgemäßen Sprache zu arbeiten. Meine Empfehlung war hier tatsächlich Go einzusetzen. Ich weiß jetzt wirklich nicht was gegen Go spricht?

Übrigens im Unterricht wird weiterhin mit Pascal gearbeitet. Schließlich hat sich Pascal die letzten 30 Jahre bewährt …