Suche
Session mit Adam Bien

Produktives Hacking mit JavaFX 8

Moritz Hoffmann

Garantiert ohne Effekte und Animationen demonstriert Java Champion Adam Bien in seiner Session auf der letztjährigen W-JAX, was mit JavaFX 8 so alles möglich ist. Mit einer Folie, in 60 Minuten und mit sehr viel Code implementiert Adam Bien eine JavaFX-Anwendung “from Scratch” und beantwortet dabei auch die Fragen der Teilnehmer.

Java 8 mit Java FX 8, FXML, Maven und Buzzwords wie Dependency Injection, WYSIWYG, MVP, Convention over Configuration sind so produktiv, dass es auf Folien kaum darstellbar ist. Adam Bien versucht dennoch, einen Eindruck davon zu vermitteln. Strukturierung der UI größerer Anwendungen und Backendintegration und -interaktion sind die Schwerpunkte dieser Session.

 

Dipl.-Inf. Adam Bien (Java Champion, EJB 3, JPA 2, CDI, JMS Java EE 6/7 Expert Group Member) arbeitet als freiberuflicher Berater und Dozent im Enterprise-Java-Bereich. Seine praktische Erfahrung stammt aus seiner Mitarbeit an vielen Java- und Java-EE-Projekten, bei denen er als Consultant und Softwareentwickler tätig ist. Er entwickelt bereits seit JDK 1.0 mit Java und hat die Bücher „Real World Java EE Patterns – Rethinking Best Practices“ und „Real World Java EE Night Hacks“ sowie zahlreiche Fachartikel zur verteilten Java-Programmierung verfasst. Kontakt: blog.adam-bien.com.

 

API Summit 2018
Christian Schwendtner

GraphQL – A query language for your API

mit Christian Schwendtner (PROGRAMMIERFABRIK)

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Moritz Hoffmann
Moritz Hoffmann
Moritz Hoffmann hat an der Goethe Universität Soziologie sowie Buch- und Medienpraxis studiert. Er lebt seit acht Jahren in Frankfurt am Main und arbeitet in der Redaktion von Software und Support Media.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: