Suche
Powerunit 0.4.0 erschienen

Powerunit: Neues Test-Framework für Java-Anwendungen

Moritz Hoffmann

(c) shutterstock.com / whanwhan.ai

Powerunit ist ein Testing-Framework für Java, für das bislang drei Versionen vorlagen. Für eine Nutzung mit dem JDK 1.8 ist nun Powerunit 0.4.0 veröffentlicht worden. Obwohl das Framework und die Syntax von Powerunit sehr an JUnit erinnern, gibt es doch einige wichtige Unterschiede zu berücksichtigen.

Zum einen verfügt Powerunit über keine Test Runner. Dafür ist das Konzept des Testens anhand von Parametern im Ausgangssystem integriert worden. Die before-/after-Annotationen fallen weg, allerdings können Aktionen um einen Test in einer einzelnen Befehlskette definiert werden.

Außerdem ist die Assertationssyntax DSL-orientierter als in JUnit. Das Assertationssystem ist eng mit dem Matcher hamcrest verlinkt. Einige zusätzliche Matcher sollen die neuen Möglichkeiten des JDK 1.8, so zum Beispiel die Optional Class  unterstützen. Powerunit verfolgt zwar grundsätzlich einen Fast-Fail-Ansatz, in der neuen Version 0.4.0 aber ist es aber auch möglich, zu einem Fail-at-End-Ansatz zu wechseln.

Der Quellcode und der Issue Manager sind auf GitHub verfügbar. Weitere Details sind im entsprechenden javadoc nachzulesen.

Aufmacherbild: The laboratory via Shutterstock.com / Urheberrecht: whanwhan.ai

Geschrieben von
Moritz Hoffmann
Moritz Hoffmann
Moritz Hoffmann hat an der Goethe Universität Soziologie sowie Buch- und Medienpraxis studiert. Er lebt seit acht Jahren in Frankfurt am Main und arbeitet in der Redaktion von Software und Support Media.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: