Plumbr 1.2 spürt Memory Leaks auf

Judith Lungstraß

Drei Monate nach dem vorherigen Release ist nun Plumbr 1.2 erschienen. Das Tool spürt Memory Leaks in Java-Anwendungen auf und informiert den Entwickler über alle nötigen Maßnahmen, um das Speicherleck zu stopfen. So will man verhindern, dass OutOfMemoryErrors überhaupt erst auftreten.

Mit dem neuen Release hat man sich das vorrangige Ziel gesteckt, den Performance Overhead zu verringern. Der CPU Overhead wurde deutlich reduziert, sodass er nun bei 20 bis 30 Prozent der CPU liegt. Bei typischen Heaps zwischen 500 Megabyte und 2 Gigabyte beträgt der Speicheroverhead zwischen 5 und 20 Prozent, bei Heaps zwischen 3 und 4 Gigabyte soll er eine Datenmenge von 300 Megabyte nicht übersteigen.

Version 1.2 hat außerdem einige kleinere Verbesserungen erfahren. Sie unterstützt nun auch ältere Umgebungen: Die glibc-Anforderungen wurden auf Version 2.4 heruntergeschraubt, die erforderliche JVMTI-Version arbeitet zusammen mit frühen Releases von Java 5 Virtual Machines. Die Zahl der falsch positiven Reports bei Classloader Leaks ist nun geringer, im Plumbr hot-attach GUI hat es Verbesserungen gegeben und beim Start von Plumbr überprüft das Tool nun die Integrität der Installation.

Folgendes Video führt in die Einrichtung und Funktionsweise von Plumbr ein:

Geschrieben von
Judith Lungstraß
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.