Neues vom Androiden-Planeten

Planet Android: Android Q Beta 5 veröffentlicht aber Rollout gestoppt, Android Juli-Patchday & über 1.300 Android-Apps speichern unerlaubt Daten

Katharina Degenmann

Es ist fast geschafft – die fünfte und damit vorletzte Beta-Version von Googles Betriebssystem Android Q ist erschienen. Doch Obacht, kurz nach der Veröffentlichung wurde das Rollout gestoppt. Wir haben uns die wichtigsten Neuerungen dennoch einmal genauer angesehen. Außerdem war es Zeit für den monatlichen Patchday und mehr als 1.300 Android-Apps speicherten unerlaubt personenbezogene Daten von Nutzern. Obendrauf haben wir wortwörtlich einen Geheimtipp: Wimbledon von Google!

Android Q: HALT, STOP – jetzt kommt Google

Android 10 Beta Q befindet sich auf der Zielgeraden: Mit der fünften Beta-Version hat Google die vorletzte Testversion seines Betriebssystems veröffentlicht. Google verlor natürlich keine Zeit und begann umgehend mit dem Rollout der Android Q Beta. Allerdings ließen erste Probleme nicht lange auf sich warten und prompt flogen dem Internetriesen die Probleme um die Ohren.

We’re aware of an issue with Android Q Beta 5 related to installing updates. We’ve temporarily paused Beta 5 OTA updates to all Pixel devices as we investigate the issue. We apologize for any inconvenience, and will provide an update once the issue is resolved.

Man könnte sich so langsam die Frage stellen, ob das bei Google nun zur Routine gehört – es ist ja nicht das erste Mal! Im März wurde Beta 1, im April Beta 2 und im Mai Beta 3 veröffentlicht. Doch schon bei Beta 4, die im Juni erschien, wurde der Rollout gestoppt. Grund dafür damals: Bootloop-Probleme bei Pixel-Smartphones. Der Rollout wurde zwar kurze Zeit später wieder aufgenommen, doch bei Google grüßt das Rollout-Tier wohl monatlich.

Um welche Probleme es sich in Beta 5 genau handelt, hat Google bislang nicht verraten, allerdings sind sie wohl umfangreich genug, um das OTA-Update mit sofortiger Wirkung anzuhalten. Wir wollen trotzdem wissen, was uns erwartet und schauen uns die Neuerungen, für die im August oder September geplante finale Version, genauer an.

Neuerungen Android Q Beta 5

Mit der Beta 5 bekommt der Google Assistant zwei neue Gesten zum Aufruf spendiert. Am linken sowie rechten unteren Bildschirmrand sind zwei Markierungen sichtbar. Zieht man diese in die Mitte des Bildschirms öffnet sich der Assitant.

Ebenso ist das Anpinnen von Apps wieder möglich. Mit einem Swipe ist es möglich, eine angepinnte App nach oben und mit einem kurzen Druck wieder zu lösen.

Überdies erhält mit der Beta 5 auch die Boot-Animation eine dunkle Oberfläche, insofern im OS der Dark Mode allgemein eingestellt ist.

Alle weiteren Informationen stehen auf dem Android Developer Blog zum Nachlesen bereit.

Alles nur geklaut!

Mit Android 6 wurde eigentlich ein Berechtigungssystem eingeführt, mit dem festgelegt werden soll, ob man dem Sammeln und Auslesen von Daten bei einzelnen Apps zustimmt oder nicht. Wie sich herausstellte, scheint diese Funktion lediglich der Dekoration zu dienen und hat in der Praxis wenig Bedeutung.

Forscher des International Computer Science Institute haben rund 88.000 Android-Apps untersucht und ihre Ergebnisse (PDF) veröffentlicht. Wie zu lesen ist, hat bei mehr als 1.300 das Berechtigungssytem nicht gegriffen und Android-App-Nutzer wurden trotz eines „Neins“ ausgespäht. Egal ob personenbezogene Daten von gespeicherten Fotos oder Wifi-Verbindungen – es wurde fleißig gesammelt!

IT Security Summit 2019

Hands-on workshop – Hansel & Gretel do TLS

mit Marcus Boiton (Synchromedia Limited)

Sichere Logins sind doch ganz einfach!

mit Arne Blankerts (thePHP.cc)

Unter den betroffenen Apps machen sich einige sogar Spionagetechniken zu nutze. Hierfür findet die App den Standort des Besitzers, indem sie EXIF-Geodaten aus Bildern ausliest. Auch eine verdeckte Option ist im Einsatz, um an Daten zu gelangen. Apps, die mit dem SDK entwickelt werden, können IMEI, Werbe-ID und MAC-Adresse auf einer SD-Karte speichern. Dort lassen sie sich von allen anderen Apps auslesen, die ebenfalls Zugriff auf den Speicher des Telefons haben. Eine vollständige Liste aller Apps wollen die Forscher auf der Usenix Security Conference im August öffentlich machen.

Google hat bereits im September 2018 angekündigt, die Lücken mit Android Q stopfen zu wollen. Android Q soll frühsten im August 2019 ausgerollt werden. Ein Ausspähen kann bislang nur über Nicht-Nutzung oder das Löschen der App verhindert werden. Ansonsten heißt es also weiterhin: Frohes Spionieren!

Finde den Fehler – Googles Patchday im Juli

Es war mal wieder soweit: Google hat uns auch im Juli mit seinem Patchday beglückt. Im aktuellen Patch-Level 2019-07-05 werden Sicherheitslücken behandelt, die als „critical“ oder „high“ eingestuft werden. Im Juli identifizierte Google bisher insgesamt 9 Sicherheitslücken als kritisch und 24 als hoch, die nun alle gestopft wurden.

Die kritischen Sicherheitslücken befanden sich im Media Framework selbst sowie in der System-Komponente und in den Qualcomm-Komponenten. Erwischt hat es die OS-Versionen 7.x Nougat, 8.x Oreo und 9 Pie. Wie jeden Monat kann Google mit Glück behaupten, dass noch keine der entdeckten Lücken ausgenutzt worden ist. Und damit das so bleibt – schnell aktualisieren!

Update für Pixel-Besitzer

Das Pixel Update Bulletin für Juli präsentierte indes keine weiteren Schwachstellen. Allerdings wurden mehrere nicht sicherheitsrelevanten Korrekturen vorgenommen. Die Entwickler verbesserten unter anderem den Befehl „OK Google“ auf den Pixel-2- und Pixel-3-Smartphones. Auch der Bootvorgang auf Pixel 3, Pixel 3 XL, Pixel 3a und Pixel 3a XL wurde verbessert. Die genannten Geräte erhalten zudem ein Update für das Sicherheitsmodul Titan M.

Verstecktes Wimbledon Game!

Ostern ist schon rum und dennoch haben wir ein nachträgliches Osterei für Euch – das Wimbledon Game von Google. Das ist ein charmantes Tennisgame aus dem Hause Google, das allerdings erstmal gefunden werden will.

Quelle: Twitter

1. Den Chrome-Browser öffnen.
2. Dann den Suchbegriff Wimbledon ins Suchfeld eingeben und auf Suchen klicken.
3. Beim obersten Suchresultat (Wimbledon Championships) bei den Spielbezeichnungen leicht nach links wischen, bis Gemischte Doppel und daneben ein grüner Tennisball erscheint.
4. Dann auf den Ball tippen und das Game öffnet sich. Durch Tippen auf den pixeligen gelben Play-Button wird das Spiel gestartet.
5. Am Desktop ebenfalls den Chrome-Browser öffnen oder google.com aufrufen und ab Punkt 2 folgen.

Der Planet Android ist bunt, dreht sich schnell, entwickelt sich ständig weiter. Wir bleiben neugierig und beobachten ihn weiter – bis nächste Woche!

Geschrieben von
Katharina Degenmann
Katharina Degenmann
Katharina ist hauptberuflich hilfsbereite Online- und Print-Redakteurin sowie Bücher- und Filme-Junkie. Nebenbei ist sie Möchtegern-Schriftstellerin, die heimlich hofft, eines Tages ihr Geld als Kaffee-Testerin zu verdienen. Seit Februar 2018 arbeitet sie als Redakteurin bei der Software & Support Media GmbH, davor hat sie Politikwissenschaft und Philosophie studiert.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: