Suche
Neues vom Androiden-Planeten

Planet Android: Die Highlights aus Android Oreo, Gerüchte zum Pixel 2 und der Codename von Android P

Dominik Mohilo

Android 8.0 bringt eine Reihe von neuen Features, die für Entwickler und Nutzer interessant sind. Nach unserem ausführlichen Bericht über die Neuigkeiten von Android Oreo aus dem Blickwinkel von Entwicklern, besprechen wir in dieser Woche in Planet Android die Highlights aus User-Perspektive. Außerdem in dieser Ausgabe: Gerüchte zu Googles Pixel Smartphones und ein Quickvote zum Codenamen von Android P.

Android P – What’s the name of the game?

Das strengste Geheimnis ist nun endlich gelüftet: Oreo, der köstliche Kult-Keks, ist die namengebende Süßigkeit des diesjährigen Android Releases. Nach KitKat ist damit zum zweiten Mal eine Produktmarke Namenspate für Googles Betriebssystem. Nun können natürlich die Spekulationen losgehen, welchen Codenamen Android P tragen wird – wir haben da schon einmal etwas vorbereitet:

Welches wird der Codename für Android P?

Loading ... Loading ...

Eure Antwort ist nicht dabei? Dann schreibt euren Favoriten in die Kommentare! Auf die endgültige Antwort werden wir natürlich bis zum nächsten Major Release, also Android 9.0 warten müssen. Aber bis dahin hat auch Android 8.0 Oreo einige neue Funktionen, mit denen sich die Wartezeit spielend leicht verkürzen lässt.

Android 8.0 – Features für User

Notification-Dots / Quelle: Google


Über die wichtigsten neuen Features für Entwickler haben wir bereits berichtet, aber manche der bereits besprochenen neuen Funktionen sind natürlich auch aus der Perspektive der Nutzer interessant. Und wo wir gerade bei Perspektiven sind, fangen wir doch gleich mit einem der Highlights von Android Oreo an, nämlich der Picture-in-Picture-Funktion. Manchmal kommt es vor, dass man während des Video-Anrufs oder dem Schauen eines YouTube-Videos schnell etwas anderes erledigen muss, zum Beispiel einen Kontakt zu suchen oder etwas in den Notizen nachzuschauen.

Bislang bedeutete dies in der Regel, die App mit der Videoübertragung in den Hintergrund zu verbannen und dann, nach dem kurzen Ausflug, zu ihr zurückzukehren. Damit man zukünftig nichts mehr verpasst, kann man sich ab Android Oreo das Fenster einfach weiter im Vordergrund und verkleinert anzeigen lassen. Praktisch!

Praktisch sind auch die neuen Notification Dots für App-Icons – mit einem Fingertipp kann man sich ab sofort anzeigen lassen, was es Neues gibt und mit einem Swipe alles Unwichtige ausblenden. Die Autovervollständigung für Log-in-Daten sorgt zusätzlich für eine angenehmere und schnellere Nutzung des Smartphones. Umständliches Suchen von Sonderzeichen und Eintippen von langen Passwörtern? Nicht mehr nötig.

Neben den interessanten neuen Funktionen des Betriebssystems kommen auch Verbesserungen unter der Haube zum Einsatz. Unter anderem startet Googles mobiles OS mit bis zu doppelter Geschwindigkeit und Android Oreo hilft auch dabei, Aktivitäten im Hintergrund möglichst gering zu halten. Dadurch steht mehr Speicher und Rechenleistung für die wichtigen Apps im Vordergrund zur Verfügung.

Und natürlich dürfen auch neue Emojis nicht fehlen. Das Portfolio der kleinen Helferlein für die textuelle Gefühlsverwirklichung wurde um über sechzig Stück erweitert. Egal, ob man gerade auf einem Heavy-Metal-Konzert fröhlich am abrocken ist, eine „mind-blowing“ Nachricht erhalten hat oder von Zombies verfolgt wird: Android Oreo hat das passende Emoji jetzt an Bord. Hashtag überfällig, oder?

Die neuen Emojis in Android Oreo / Quelle: Emojipedia

Neues aus dem Land der Sonnenfinsternis

Was? Oh, nein, keine Sorge, liebe Leser, ihr seid nicht aus Versehen bei Eclipse Weekly gelandet. Android 8.0 Oreo wurde aber passend zur Sonnenfinsternis veröffentlicht, die kürzlich über dem US-amerikanischen Festland bestaunt werden konnte. Das ließen sich die Marketing-Experten des Suchmaschinenriesen natürlich nicht entgehen und haben ein niedliches Werbevideo für die neue Version von Googles OS drehen lassen, das wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen:

Gerüchteküche

Während Entwickler und Nutzer von Android natürlich damit beschäftigt sind, die neuen Funktionen auszuprobieren, gibt es aus dem Googleversum auch in Sachen Hardware neue Gerüchte. Der bekannte Leaker Evan Blass sagt vorher, dass die neuen Smartphones aus dem Hause Google, das Pixel 2 und das Pixel 2 XL, bereits am 5. Oktober vorgestellt werden sollen.

Pikant ist dabei die Information, dass die Geräte wohl einen Snapdragon 836 Prozessor an Bord haben werden, das war – im Gegensatz zu anderen Spezifikationen – bislang nicht klar. Die neuen Smartphones sollen zudem 4 GB RAM haben und als 4.97-Zoll- und 5.99-Zoll-Variante erscheinen und ein 1080p- bzw. 1440p-Panel haben.

Passen würde das Release-Datum, immerhin wurde das originale Google Pixel am 4. Oktober der Öffentlichkeit vorgestellt. Ob sich Evan Blass irrt oder richtig liegt, erfahren wir in spätestens fünf Wochen.

Der Planet Android ist bunt, dreht sich schnell, entwickelt sich ständig weiter. Wir bleiben neugierig und beobachten ihn weiter – bis bald!

Geschrieben von
Dominik Mohilo
Dominik Mohilo
Dominik Mohilo studierte Germanistik und Soziologie an der Goethe-Universität in Frankfurt. Seit 2015 ist er Redakteur bei S&S-Media.
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.