Neues vom Androiden-Planeten

Planet Android: Apples Move to Android, Remix OS 2.0 und die beste Android UI Library

Kypriani Sinaris

© Software & Support Media

In dieser Android-Woche wandte sich BlackBerry vertrauensvoll Android zu, und auch Apple zeigte sich koopera.. Stopp! Man dachte zumindest, dass sich Apple kooperativ zeigen würde. Außerdem helfen wir Ihnen, die richtige UI-Library für Ihr Android-Projekt zu finden und sagen mit Googles Hilfe dem Winterspeck den Kampf an!

Alles oder nichts für BlackBerry

BlackBerry will 2016 komplett auf Android-Smartphones setzen. Das gab BlackBerry CEO John Chen bei der diesjährigen Consumer Electronics Show (CES) bekannt. Haut das Unternehmen damit noch fester auf die Sargnägel des hauseigenen Blackberry OS – und setzt ab jetzt alles auf eine Karte? Wenn man sich die letzten Quartalszahlen anschaut, so sind diese zwar immer noch bescheiden, aber besser als zuvor: So heißt es bei Reuters:

The better-than-expected results were driven by a sharp jump in software and patent licensing revenues and a higher average selling price for phones, driven by the Priv, its new Android-powered device.

Die Frage bleibt: Warum sollte man sich bei der Fülle an Android-Smartphones für ein BlackBerry entscheiden? Das Unternehmen hat sich schon immer den Security-Aspekt auf die Fahnen geschrieben, diesem will BlackBerry auch bei seiner Kooperation mit Google treu bleiben. Folgende Präsentation, die BlackBerry Ende letzten Jahres veröffentlicht hat, zeigt, welche konkreten Sicherheitsaspekte BlackBerry optimieren möchte:

Android für den PC: Remix OS 2.0

Seit dieser Woche steht Remix OS 2.0 kostenfrei zum Download zur Verfügung. Die aktuelle Version basiert auf Android Lollipop und holt Android auf den PC, so Jide, das Unternhemen, das hinter der Entwicklung des OS steckt.

Das Projekt Remix und die passende Hardware Remix Mini startete als Kickstarter-Kampagne. Unter dem Slogan „The world’s first true Android PC“ verbinden die Entwickler das Android-System mit PC Features, wie dem Maus- und Keyboard-Support, einer Task-Leiste, dem Arbeiten mit mehreren größenverstellbaren Fenstern usw. Ziel des Projekts ist es, Android von Smartphones, Uhren und Co. in einen „produktiveren“ Bereich zu bringen, in dem noch komplexere Anwendungen gebraucht werden können.

API Summit 2018
Christian Schwendtner

GraphQL – A query language for your API

mit Christian Schwendtner (PROGRAMMIERFABRIK)

DDD Summit 2018
Nicole Rauch

Domain-Driven Design für Einsteiger

mit Nicole Rauch (Softwareentwicklung und Entwicklungscoaching)

Willkommen in der Open-Source-Welt

Android++ ist eine Erweiterung für Visual Studio für die native Entwicklung von Android-Apps. Das Plug-in ist nun Open Source auf GitHub verfügbar. Darüber sollten sich vor allem Spieleentwickler freuen, denn das Projekt soll vor allem C/C++-Entwickler dieses Genres abholen.

Welche Android UI Library ist die richtige für mich?

Wer die Wahl hat, hat die Qual: Wenn Sie sich gefragt haben, welche Android UI/UX Library für Ihr Projekt die richtige ist, schauen Sie doch mal bei diesen fleißigen Entwicklern vorbei. wasabeef und ogaclejapan präsentieren auf GitHub nach Kategorien geordnet eine Reihe nützlicher Libraries, die beispielsweise Buttons oder das Menü betreffen. Hierbei verzichten sie auf lange Erklärungen: Neben dem Namen und der Lizenz, unter der die einzelnen Bibliotheken veröffentlicht sind, kann das UI in kleinen Demos bewundert werden.

Move to Android

Als Apple im Spätsommer die „Move to iOS“-App vorstellte, war die Empörung im Google Play Store groß: Viele User konnten nicht nachvollziehen, weshalb Google eine App in seinem Store platzierte, die eine Datenmigration von Android- nach iOS-Devices vereinfacht. Berichten zufolge soll bald aber auch der Transfer vice versa möglich sein, denn Apple soll an einer „Move from iOS to Android“-App arbeiten. Haben sich jetzt alle wieder lieb?

Ganz selbstlos soll Apple da jedoch nicht sein: Wie der Telegraph berichtet, soll die Entwicklung der App eine Antwort auf den wachsenden Druck von Seiten der Mobilfunkbetreiber sein. Aufgrund des vergleichsweise schwierigeren Datentransfers beim Wechsel von iOS zu Android würden nur wenige Verbraucher Apple den Rücken kehren – eine Monopolisierung, der die Mobilfunkbetreiber entgegenwirken möchten.

Update: Wenn man aktuelleren Berichten glauben darf, dann hat ein Vertreter Apples die Arbeit an einer „Move to Android“-App aber auch schon dementiert, so re/code:

„There is no truth to this rumor,“ an Apple representative told Re/code. „We are entirely focused on switching users from Android to iPhone, and that is going great.“

Also, alles nur ein Gerücht? Oder ein gezielter Denkanstoß?

Google Fit

Wie das Klischee es vorgibt, kommen zum Jahresanfang wieder einige Vorschläge, seinen Alltag aktiver zu gestalten. Wem es also über die Feiertage besonders gut geschmeckt hat, dem soll das aktuelle Google Fit Update helfen: Dieses zielt besonders auf die Kopplung mit einer Android-Wear-Smartwatch ab, denn neue Aktivitäten müssen nicht mehr umständlich über das Smartphone eingetragen werden, sondern können jetzt über die Smartwatch gestartet werden. Also: Smartwatch an, Liegestützen! Jetzt!

Der Planet Android ist bunt, dreht sich schnell, entwickelt sich ständig weiter. Wir bleiben neugierig und beobachten ihn weiter – bis nächste Woche!
Geschrieben von
Kypriani Sinaris
Kypriani Sinaris
Kypriani Sinaris studierte Kognitive Linguistik an der Goethe Universität Frankfurt am Main. Seit 2015 ist sie Redakteurin bei JAXenter und dem Java Magazin.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Planet Android: Apples Move to Android, Remix OS 2.0 und die beste Android UI Library"

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
ekke
Gast

Es ist eine gute Entscheidung, dass BlackBerry erst das Android Smartphone Portfolio mit 1-2 weiteren Android Phones abrundet.

Das bedeutet aber nicht das Aus für BlackBerry 10.
(siehe auch dieses Commitment von John Chen: http://blogs.blackberry.com/2016/01/showing-our-commitment-to-blackberry-10-at-ces-2016/)

Ich bin auf jeden Fall jetzt und die nächsten Monate gut ausgelastet mit Business Apps für native BlackBerry 10 und die BB10 Geräte Passport, Classic, Leap decken alle Kundenanforderungen ab. Im Enterprisemarkt braucht man nicht jedes halbe Jahr ein neues Modell.