Suche
Neue Android-Kolumne

Planet Android: Android Studio 2.0, CyanogenMod CM13 und vieles mehr

Kypriani Sinaris

© Software & Support Media

Googles Betriebssystem für mobile Geräte ist mit Abstand das am weitesten verbreitete mobile OS weltweit. Es entwickelt sich immer weiter: In dieser neuen Kolumne wollen wir Ihnen daher wöchentlich die heißesten News vom Planeten Android präsentieren – neue Tools, neue Apps, Wearables und Co. – hier erwartet Sie alles, was zum Planeten Android mit dazugehört. Dieses Mal: Android Studio 2.0, neue Dimensionen der Touchscreen-Bedienung, CyanogenMod CM13 und vieles mehr.

Multitouch, 3 D Touch, Swipe und Co. – so last Season!

Das US-amerikanische Unternehmen Qeexo will mit seiner Software-basierten Technologie FingerSense und FingerAngle in neue Dimensionen der Touchscreen-Bedienung vorstoßen. FingerSense erkennt nicht nur, ob der Benutzer seine Fingerspitze verwendet, sondern auch, ob seine Fingerkuppe, der Fingerknöchel oder der Nagel für die Navigation genutzt werden. Das ist vor allem für Geräte mit kleinem Display von Vorteil – neben „gewöhnlichem“ Fingerspitzen-Touch ist die Navigation über platzraubende Menüs hier ja keine Alternative. Das folgende Video zeigt, wie Qeexo die bisherigen Grenzen der Usability überschreiten möchte:

Kommt bald das Nexus Fitnessband?

Fitnessbänder gehören neben Smartwatches momentan zu den beliebtesten Wearables. Eigentlich komisch, dass Google da noch nicht mit einem eigenen Gerät – passend zu seiner Nexus-Reihe – eingestiegen ist. Es gibt zwar schon zahlreiche Android-Wear-Smartwatches, die Fitnessdaten der Nutzer sammeln, aber eine Lösung im Preissegment der Fitnesstracker gibt es von Google bislang nicht. Und so soll im kommenden Jahr das Nexus Band den Produkten von Fitbit und Jawbone den Kampf ansagen: Wir sind gespannt.

Android Studio 2.0

Wie sieht die Zukunft von Android Studio aus? Eine kleine Vorschau bietet die Preview für Android Studio 2.0, welche im Canary Release Canal zum Testen zur Verfügung steht. Entwickler können sich vor allem auf das schnellere Erstellen von Apps und deren Deployment freuen – dank Instant Run, einem neuen Feature, das Entwicklern erlaubt, Änderungen im Code oder den Ressourcen direkt in der auf dem Device oder im Emulator ausgeführten App zu sehen und zu überprüfen. Worauf sich Entwickler außerdem in Android Studio 2.0 freuen dürfen, lesen Sie hier.

„A Marshmallowy CM“

Mit dieser Umschreibung kündigen die Entwickler von CyanogenMod CM13 die erste Version des beliebten Android-Derivats an, die auf Android Marshmallow aufbaut. Die ersten Nightly Builds sollen bereits für Besitzer eines OnePlus One, Nexus 7, LG G4, Galaxy Tab Pro 8.4, LG GPad 7.0, LG G3 Verizon und Moto X 2014 gehen. Aber aufgepasst: Die Entwickler räumen ein, dass es sich hierbei eben um erste „Nightlies“ handelt, Nutzer des CM 12.1 YOG4P oder CM 12.1 YOG7D müssten demnach mit einem Qualitätsverlust rechnen – Work in Progress eben!

Die schmucke Smartwatch von Fossil ist da!

Diese Woche beginnt der Verkauf der Android-Wear-Uhr aus dem Hause Fossil. Na gut, neue Smartwatches werden am laufenden Band vorgestellt – trotzdem hat die Fossil-Q-Reihe bei ihrer Ankündigung ein bisschen mehr Aufmerksamkeit bekommen: Fossil hat als einer der ersten Schmuck- und Uhrenhersteller das Potential des Wearable-Markts erkannt, außerdem gehören die Uhren zu den wenigen Modellen, die auch an weiblichen Handgelenken gut aussehen, da sie nicht so klobig und schwarz, sondern mit modernem und schlankem Design daherkommen. Vielleicht passt die Uhr ja auch noch unter Ihren Weihnachtsbaum …

The Force is strong with … Google

Google soll dazu in der Lage sein, Passwörter eines Nutzers aus der Ferne zurückzusetzen, soweit das Unternehmen damit Sicherheits- und Strafverfolgungsbehörden hilft. Das berichteten mehrere Medien und beriefen sich auf einen Bericht des New Yorker Bezirksstaatsanwalts Cyrus Vance. Google reagierte prompt und dementierte: Google sei nicht in der Lage, Geräte zu entsperren, die mit einem Passwort, Pin oder per Fingerabdruck gesperrt sind, unabhängig davon, um welche Android-Version es sich handelt. Nur bei Geräten, die über ein Muster entsperrt werden, habe es zeitweise eine derartige Option gegeben, die aktuelle Android-Versionen aber nicht mehr betreffe.

Der Planet Android ist bunt, dreht sich schnell, entwickelt sich ständig weiter. Wir bleiben neugierig und beobachten ihn weiter – bis nächste Woche!

Geschrieben von
Kypriani Sinaris
Kypriani Sinaris
Kypriani Sinaris studierte Kognitive Linguistik an der Goethe Universität Frankfurt am Main. Seit 2015 ist sie Redakteurin bei JAXenter und dem Java Magazin.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: