Suche
Neues vom Androiden-Planeten

Planet Android: Finale Android O APIs, Blockly 1.0 und LG im Pixel-Club

Kypriani Sinaris
Planet Android

© Software & Support Media

Die Ereignisse aus der Android-Welt zusammengefasst. In diesem Planet Android: Die Developer Preview Nummer 3 zu Android O, Blockly 1.0 für Android und iOS und das BlackBerry Enterprise SDK.

Blockly 1.0: Jetzt auch für Android

Blockly ist eine clientseitige JavaScript-Bibliothek, die einen visuellen Code-Editor anbietet. In dieser Woche hat Google Version 1.0 für Android und iOS freigegeben. Was kann man von der ersten Hauptversion erwarten? Der Fokus liegt auf der nativen Mobile-Entwicklung. So soll nicht nur die Performance und das Testing verbessert worden sein, auch die APIs sind strukturierter. Alle Blöcke können nun mit JSON definiert werden, sodass eine einzige Blockdefinition fürs Web, iOS und Android genutzt werden kann. Neben einem Standard UI, will Blockly 1.0 zudem mit Custom Blocks, Toolbox-Kategorien und Layouts sowie Funktionen, Variablen, Mutators und Extensions überzeugen. Es ermöglicht die Entwicklung in JavaScript, Python, Dart, PHP und Lua.

Für die Kleinen: Kenne Sie schon Scratch Blocks? Dabei handelt es sich um einen Blockly-Fork, mit dem Kinder an das Thema App-Entwicklung herangeführt werden können. Für dieses Projekt hat Google mit dem Team rund um die visuelle Programmiersprache Scratch zusammengearbeitet.

Android O: Langsam wird es ernst

Developer Preview Nummer drei! Finale! Naja fast. Auch wenn Android O noch nicht allgemein verfügbar ist, haben zumindest die APIs für die Entwickler nun ihre finale Stufe erreicht (API Level 26). Und diese sollte man sich noch mal genauer ansehen, denn sie unterscheiden sich von denen aus Preview 2.

Parallel zum Android O Update empfiehlt es sich, auch Android Studio mit 3.0 auf den neusten Stand zu bringen. Dieses bietet neben Build Support für Instant Apps und Kotlin Support auch Optimierungen im Zusammenhang mit Gradle.

Die finale Consumer-Variante von Android O soll übrigens im Spätsommer kommen. Mehr Informationen finden Sie in der Ankündigung auf dem Android Developer Blog.

LG, willkommen im Pixel-Club

Es gibt Neuigkeiten von Googles Pixel-Geräten. Die erste Generation ist ja nun schon seit letztem Spätsommer auf dem Markt, seitdem steckt sie bei etwa einer Millionen Konsumenten in der Hosentasche. Denn so viele Geräte konnte Google seit Martkeinführung verkaufen. Einen riesen Verkaufsschlager kann man das leider nicht nennen, aber vielleicht wird das ja was mit der kommenden Generation. Diese soll neusten Berichten zufolge aus zwei statt drei Modellen bestehen. Das größere Smartphone mit dem Codenamen Taimen wird von LG produziert – alte Bekannte, die ja schon Nexus-Modelle für Google bauten –, das kleinere Modell von HTC.

BlackBerry Enterprise SDK: Ein bisschen BlackBerry für Jedermann

Mit dem BlackBerry Enterprise SDK könne Entwickler die BlackBerry Messaging-Technologie in ihre Android- oder iOS-Anwendungen implementieren. Sie nutzen damit die BlackBerry Kommunikationsinfrastruktur – die markentypisch vor allem auf Security setzt. Auf dem passenden Blogpost dazu heißt es: „Konzentrieren Sie sich auf die Entwicklung und nicht auf die Backend-Infrastruktur.“ Das Programm ist nicht kostenfrei, mehr erfahren Sie auf der BlackBerry Site.

Aufgepasst: Dvmap treibt sein Unwesen

Falls Sie auf Ihrem Smartphone die App colourblock geladen haben, dann sollten Sie jetzt besser gut lesen: Denn in der App hat sich ein Trojaner namens Dvmap versteckt. Dieser verschafft sich selbst Root-Zugriff und kann somit unbemerkt schädliche Code-Zeilen injecten. Die App kann mittlerweile nicht mehr aus dem Play Store geladen werden.

Wie es die Malware unentdeckt in den Store geschafft hat? Zunächst wurde eine saubere Version der App hochgeladen. Nur für einen sehr kurzen Zeitraum boten die Entwickler ein infiziertes Update an, das die Malware enthielt, und ersetzten dieses kurze Zeit später wieder durch eine unauffällige Varinate. Mindestens fünf Mal innerhalb eines Monats soll dieser Wechsel stattgefunden haben, so Securelist in ihrer Analyse zur Malware.

Der Planet Android ist bunt, dreht sich schnell, entwickelt sich ständig weiter. Wir bleiben neugierig und beobachten ihn weiter – bis nächste Woche!

Geschrieben von
Kypriani Sinaris
Kypriani Sinaris
Kypriani Sinaris studierte Kognitive Linguistik an der Goethe Universität Frankfurt am Main. Seit 2015 ist sie Redakteurin bei JAXenter und dem Java Magazin.
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.