JAXenter

Aktuelles

Gratis im entwickler.kiosk: Angular Spezial – vom gelungenen Projektstart bis Ivy

Die neue entwickler.kiosk Spezial-Ausgabe widmet sich voll und ganz dem populären JavaScript-Framework Angular. Aktuelle Infos zum neuen Angular-9-Release, praktische Tutorials zum erfolgreichen Projektstart, Architekturtipps zu Microfrontends, Domain-driven Design, State-Management und vieles mehr finden Sie in diesem Angular-Special, das allen Abonnenten des entwickler.kiosk kostenlos zur Verfügung steht.

Smoke Testing von MQTT-Anwendungen mit MQTT CLI

Bereits heute kommunizieren Millionen von Endgeräten im Internet of Things über das MQTT-Protokoll miteinander. Die Prognosen, wie viele es in den kommenden Jahren sein werden, überschlagen sich immer wieder. Gegenüber diesem prognostizierten rasanten Wachstum erweist sich die Entwicklung neuer Geräte jedoch oft als langsam. Das kann häufig die Entwicklung weiterer Anwendungen blockieren, die die Daten der Geräte verarbeiten sollen. Um diese Engpässe zu überbrücken, kann das Tool MQTT CLI verwendet werden. Das Kommandozeilenwerkzeug simuliert schnell und einfach Endgeräte und kann so für erste Tests von MQTT-Anwendungen verwendet werden.

ECK macht es einfach: Natives Elasticsearch auf Kubernetes

Vor nicht langer Zeit war es undenkbar, persistente Daten auf Kubernetes zu stellen. Kluge Ops-Teams hätten eher auf einen vergleichbaren Cloud-Service gesetzt und die Funktionalität für Simplizität und ein ruhiges Gewissen geopfert. In den letzten Jahren ist Kubernetes aber gereift und in Bereiche vorgestoßen, die zuvor nicht annähernd als geeignet für die Containerorchestrierung angesehen wurden.

Für eine polyglotte Zukunft: GraalVM Project Adivsory Board gegründet

Im Open-Source-Universum haben die meisten Projekte irgendeine wie auch immer geartete Leitung. Diese kann Board of Members, Project Lead oder eben Advisory Board heißen. Ein solches Gremium wurde nun auch für Oracles GraalVM gegründet, bestehend aus Vertretern der wichtigsten Unternehmen, die das Projekt unterstützen.

GitLab 12.8: Neuer Log Explorer, NuGet Repositories und Compliance Dashboard

Die neue Version 12.8 der kollaborativen Versionsverwaltung GitLab wurde veröffentlicht. Viele der neuen Features, wie etwa der Log Explorer, NuGet Repositories für C# und.NET oder das Compliance Dashboard, sind dabei allerdings nur für zahlende Nutzer verfügbar. Aber auch die kostenlose GitLab-Version erhält einige Neuerungen.

Kubernetes Security: Ein Leitfaden zur Absicherung von Containernetzwerken

Kubernetes ist nicht mehr wegzudenken und genießt einen hohen Stellenwert bei Endnutzern und Public-Cloud-Providern. Der Trend zum eigenen Kubernetes-Cluster bleibt auch von Angreifern nicht unbemerkt. Die Vielschichtigkeit der Technologie, angefangen vom Design der laufenden Applikationen über Container hin zur Clusterarchitektur erlaubt eine Menge neuer Angriffsvektoren und Potenziale für Fehlkonfigurationen.

GraalVM, Istio und IT-Gehälter 2020 – Unsere Top-Themen der Woche

Java 14 nähert sich mit großen Schritten, dafür ist es im Java-Universum insgesamt etwas still geworden. Dennoch gab es in der vergangenen Woche einige Highlights: Wir haben uns intensivst mit der GraalVM im Allgemeinen und mit der neuen Version 20.0 im Speziellen beschäftigt. Außerdem haben wir einen Blick auf die Gehälter in der IT in diesem Jahr geworfen. Wie man Service Mesh und Istio richtig verwendet, das haben Eberhard Wolff und Hanna Prinz in ihrem Artikel im Detail beschrieben.

Scrum, aber mit Projektleiter?

Scrum in Großunternehmen, geht das überhaupt? Wenn viele Teams, noch mehr Interessen und zahlreiche Legacy-Lösungen im Spiel sind, stellt das erschwerte Bedingungen für das agile Arbeiten dar. Das heißt aber nicht, dass es nicht gelingen kann, auch Großunternehmen agil zu machen.

Gegen den Trend: Plädoyer für mehr ganzheitliche Architekturarbeit in der IT

Architekturarbeit in der IT ist seit vielen Jahren ein schwieriges und häufig missverstandenes Thema. Dazu kommt, dass die Effekte der Hyperspezialisierung und Technologieexplosion dazu führen, dass IT-Architekturen die eigentliche Problemstellung oft immer schlechter unterstützen. Man findet immer häufiger One-Size-fits-all-Lösungen oder rein hypegetriebene Architekturen. Trotzdem deutet nichts auf eine Umkehr dieses Negativtrends hin. Zeit für eine Bestandsaufnahme und einen Blick auf die daraus resultierenden Probleme für die Architekturarbeit.

Service Mesh und Istio – eine Infrastruktur für Microservices

Die Flexibilität und die Geschwindigkeit von Microservices [1] haben den hohen Preis eines verteilten Systems. Während der Betrieb dank Kubernetes kaum herausfordernd ist, müssen andere Funktionen aufwendig mit Bibliotheken implementiert und Werkzeuge für die Datenauswertung installiert werden. Ein Service Mesh wie Istio hilft, indem es viele Funktionen in die Infrastrukturebene hebt und Analysetools mitbringt.