Suche

JAXenter

Aktuelles

Das große Krabbeln

Für viele Einsteiger steckt aber genau bei der Sprache das Problem. Nicht nur, dass man ohnehin schon komplizierte Vorgänge, Konstrukte und Syntax (meist in englischer Sprache dokumentiert) verstehen muss – ein kompliziertes und unverständliches Szenario der Demoanwendungen in einer anderen […]

Das große Krabbeln

Das Profipaket für Fortgeschrittene Alle, denen das triviale Ameisenleben zu langweilig ist, oder die einfach wissen wollen, was unter der Haube der Simulation oder einer der Visualisierungen steckt, sollten sich das Profipaket beschaffen. Der Quellcode des kompletten Projektes steht frei […]

in die Falle, aus dem Nähkästchen zu plaudern. Gehen Sie auf Fragen nach dem Grund für den Jobwechsel immer sachlich ein und lenken Sie das Gespräch danach wieder in Richtung Zukunft. Können Sie fachliche Fragen nicht beantworten, dann sagen Sie […]

WPF intim

XAML-Code ausspionieren Im Gegensatz zu C#- oder Visual-Basic- Code wird XAML-Code nicht nach MSIL kompiliert, sondern lediglich in ein effizienteres binäres Format übersetzt. Dieser Binärdatei wird dann in der Assembly der Anwendung als Ressource hinterlegt. Jetzt könnte man auf die […]

Advertorial

„Glaubt nicht an Einhörner“ + 10 weitere Eigenschaften eines Senior Developer

Du bezeichnest dich als Senior? Schön! Fragt sich nur: Nach welcher oder wessen Definition? Jedes Unternehmen setzt andere Maßstäbe für die Position – auch SysEleven in Berlin. Mit Tech Lead Susanne und HR Managerin Melanie von SysEleven beschreiben wir elf Punkte für einen Senior Developer, an denen du dich orientieren kannst.

Erstellung von Services mit SOA Express

Trotz allgemeiner Wertschätzung kommt die Umsetzung der SOA nicht so recht voran. Insbesondere große Enterprise-Applikationen lassen sich nicht so einfach für Services erschließen. In einem pragmatischen Ansatz können Services nun direkt aus bestehenden Host-Programmen generiert werden.

Erstellung von Services mit SOA Express

Pragmatischer Weg zur SOA Genau hier ist der Ansatzpunkt für einen pragmatischen Weg zur SOA. Unternehmen müssen nämlich nicht auf den einen großen Wurf warten, sondern können ganz bestimme Aufgaben – da wo es weh tut – mit einer SOA […]

Erstellung von Services mit SOA Express

Services und Komponenten Auch die Idee des „Service“; ist nicht vom Himmel gefallen. Schon immer wurden bestimmte Programmteile modular angelegt, damit sie zur Übernahme von abgrenzbaren Funktionen – zum Beispiel Konvertierung eines Werts – von anderen aufgerufen werden können. Diese […]

Erstellung von Services mit SOA Express

Hohe Performance Zur Laufzeit nimmt das COBOL-Modul die übertragenen Daten entgegen und steuert dann die Host-Transaktionen des Service. Wurde eine ganze Sequenz von Maskendialogen protokolliert, so enthält das COBOL-Programm die entsprechende Logik, um all diese Transaktionen in der entsprechenden Reihenfolge […]

Autorisierung in RCP-Anwendungen

Die Eclipse Rich Client Platform bietet Konzepte zur Unterstützung von Daten- und Kontext-abhängigen Berechtigungen. Häufig muss sich der Anwender jedoch erst authentifizieren und darf in Abhängigkeit seiner Rolle nur bestimmte Funktionen innerhalb einer Anwendung nutzen. Dieser Artikel zeigt die Probleme auf, die bei der Implementierung von Anwender-abhängigen Berechtigungen aufgetreten sind und stellt die gefundenen Lösungen dar.

Autorisierung in RCP-Anwendungen

Implementierungsklasse zu diesem Zeitpunkt bereits benötigt wird. Vom RCP Framework wird zu diesem Zweck automatisch eine eigene Aktion (Proxy) erzeugt. Dieser Proxy wird dann in der Oberfläche (Menü, Toolbar) angezeigt. Zur Ausführung der Aktion benötigt der Proxy eine Implementierungsklasse (Delegate), […]

Autorisierung in RCP-Anwendungen

Im Gegensatz zu den im Plug-in-Manifest deklarierten Aktionen gibt es hier jedoch keine Möglichkeit, auf die in der Oberfläche dargestellten Elemente zuzugreifen und diese gegebenenfalls zu deaktivieren. Als Lösung bietet sich das dynamische Deinstallieren von Plug-ins zur Laufzeit an. Dazu […]

(Keine) Zeit für Herzrasen!

Ticken wir noch richtig? 1990 klagten 48 Prozent der Arbeitnehmer über Zeitmangel und Zeitfristen, zehn Jahre später waren es schon 58 Prozent. Stress ist zu einer Volkskrankheit geworden, die Unternehmen und Volkswirtschaft jedes Jahr Millionen Euro kostet und als Hauptursache […]

(Keine) Zeit für Herzrasen!

Das heißt nicht, dass die eingangs erwähnten Singapurianer ihr Tempo an das der Fußgänger in Blantyre, Malawi, Südostafrika, angleichen sollen, die zeitlupenhafte 31,6 Sekunden für eine Strecke von 18 Metern und damit drei Mal so lange benötigen wie die Singapurianer. […]

Der Eclipse-Manager

Benutzt man mehrere Eclipse-Installationen, dann ist es schwierig, alle benötigten Features in allen Installationen immer aktuell zu halten. Einen Ausweg aus diesem Dilemma bieten die Extension Locations gepaart mit dem Konfigurationsmanager.

Der Eclipse-Manager

Wenn Sie sich entscheiden, an dieser Stelle eine neue Extension Location anzulegen, brauchen Sie nur ein beliebiges Verzeichnis auszuwählen. Die notwendige Verzeichnisstruktur erstellt Eclipse dann automatisch. Nachdem ein Feature einmal in einer Extension Location installiert worden ist, wird diese Extension […]

Performance-Optimierung für Datenbankanwendungen

… ausführt, um diesen nicht durch die Protokollierung unnötig zu belasten (es ist auch gängige Praxis vieler System- und Datenbank-Administratoren mithilfe des Windows Performance Monitor in verschiedenen Fenstern verschiedene Server gleichzeitig zu überwachen und somit mit einem Blick eventuelle Engpässe […]

Performance-Optimierung für Datenbankanwendungen

… wenn mit den oben genannten Tools bereits festgestellt wurde, dass der Hauptspeicher oft nahezu voll ausgelastet ist, sollte man seinem Datenbankserver möglichst viel Hauptspeicher gönnen, zumal dieser heutzutage nur noch einen geringen Kostenfaktor darstellt. Auch die Prozessorleistung kann in […]

Performance-Optimierung für Datenbankanwendungen

… aufwändiger (da, um bei dem zuvor genannten Beispiel zu bleiben, bei einem Umzug die Adresse bei jeder Person geändert werden muss). Das letztgenannte Problem lässt sich aber umgehen, indem vorgefertigte Extrakte aus den Daten in separaten Tabellen speichert werden. […]

Einblick in OpenJDK – Inside Java 7

Im Mai dieses Jahres erfolgte auf der JavaOne-Konferenz endlich die von Sun angekündigte Offenlegung eines Großteils des Java-SE-Quellcodes unter dem Namen OpenJDK. Damit ist es interessierten externen Entwicklern möglich, einen Blick hinter die Kulissen von Java und Sun zu werfen. Aber auch hier, wie bei jedem großen Softwareprojekt, ist nicht alles Gold, was glänzt, und mittlerweile räumt man bei Sun auch Schwierigkeiten bei der Umsetzung ein. So gibt es unter anderem noch diverse Lizenzfragen zu klären, da viele Teile des Java SDK nicht von Sun selbst lizenziert sind; doch auch hier gibt es zurzeit Fortschritte.

Einblick in OpenJDK – Inside Java 7

Mitmachen Erste Anlaufstelle für Einsteiger ist die Homepage des OpenJDK-Projekts openjdk.java.net. Doch als Einsteiger ist es zunächst nicht ganz so einfach, denn mit OpenJDK hat sich bei Java einiges verändert. Durch die Etablierung der OpenJDK Community, die aus der Java […]